Patronatsfest: Eine neue Fahne krönt ein gutes Jahr

Letzte Aktualisierung:
11637151.jpg
Ehrungen langjähriger und verdienter Mitglieder sowie die Weihe der neuen Fahne der Gesellschaft standen beim Patronatsfest der St.-Sebastianus- Schützengesellschaft Linnich im Mittelpunkt. Foto: Kròl

Linnich. Das Namensfest des heiligen Sebastianus hat für die St.-Sebastianus-Schützengesellschaft Linnich einen hohen Stellenwert. Mit einer Messfeier begehen sie dieses Patronatsfest, um anschließend in gemütlicher Runde zu verweilen.

Daher galt der besondere Dank von Präsident Heinrich Oidtmann auch Oberpfarrer Stefan Bäuerle, der diese Messfeier zelebrierte. Sie wurde außerdem vom Kirchenchor St. Martinus Linnich musikalisch gestaltet. Im Verlauf des Gottesdienstes weihte Pfarrer Bäuerle außerdem die neue Fahne der Schützengesellschaft.

Weiterhin nutzt die Schützengesellschaft stets die Gelegenheit und den würdigen Rahmen, verdiente Mitglieder auszuzeichnen. Zuvor ließ Oidtmann aber, das vergangene Jahr Revue passieren. Sein Dank galt vor allem Schützenkönig Rudi Venrath und seinen Adjutanten Wilfried Jansen und Björn Fitting.

„2015 war ein gutes Jahr für unsere Gesellschaft“, zog der Präsident Bilanz und erinnerte an das letztjährige Patronatsfest, das Familienfest an Christi Himmelfahrt und das Schützenfest. Er dankte seinen Vorstandskollegen für geleistete Unterstützung sowie allen übrigen Schützenbrüdern, die sich in der Gesellschaft und in den verschiedenen Ausschüssen engagieren. Er erinnerte auch daran, dass die Gesellschaft Ende des 19. Jahrhunderts vor ihrer Auflösung gestanden hatte, beherzte Mitglieder aber 1891 die Sebastianer wiederbelebten. „So feiern wir also heute 125 Jahre Wiederbelebung“, sagte Oidtmann und hatte ein Geschenk bereit. Aus Boppard war ihm eine Bleiglasscheibe von einem Bernd Schroeder überlassen worden. Sie war Peter Jansen zum 80. Geburtstag überreicht worden, der von 1897 bis 1947 als Hauptmann der Gesellschaft fungierte.

Zum Ende des offiziellen Teils zeichnete Präsident Oidtmann Klaus Schrapper für 25-jährige Zugehörigkeit aus. 40 Jahre gehören Wilfried Emunds, Jürgen Stubbe, Heinz Josef Hoffmann und Klaus Rupp der Gesellschaft an. 65 Jahre tragen bereits Alfred Breuer, Günter Dahmen, Peter Ruers und Hardy Weiler ihren schwarzen Rock.

An diesem Tag standen noch zwei ganz besondere Ehrungen an, denn seit 70 Jahren sind Hubert Leufen und Hermann Ludwig Mitglieder der Gesellschaft.

Für ihre besondere Verdienste um die Gesellschaft zeichnete Oidtmann außerdem Franz Josef Schmücker, Hans Martin Kraemer, Heinz Emunds, Michael Havertz, Fritz Elmar Hinterberg, Günter Wentz und Andreas Heck mit dem silbernen Verdienstkreuz des Bundes Historischer deutscher Schützenbruderschaften aus. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert