Lamersdorf - Operation „Saubermann“ am Indeufer

Operation „Saubermann“ am Indeufer

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
9677459.jpg
Die Reservistenkameradschaft Lamersdorf hat auch in diesem Jahr wieder mit seiner Reinigungsaktion das Indeufer von großen Mengen dort abgeladenen Mülls befreit. Foto: Wickmann

Lamersdorf. Zum mittlerweile dritten Mal hat die Reservistenkameradschaft der Bundeswehr aus Lamersdorf eine große Reinigungsaktion entlang der Inde gestartet und so erneut einen wichtigen Beitrag zum Umwelt- und Gewässerschutz geleistet.

Unter der Leitung von Oberst der Reserve Reinhard Marx hatten sich neben den Bundeswehrangehörigen auch zivile Personen an der neuen Indebrücke eingefunden, um sich an dieser wichtigen Arbeit für die Allgemeinheit zu beteiligen. Hierzu zählte Georg Collet von der Interessengemeinschaft Lucherberger See und Marion Heinz von der Löschgruppe Frenz der Freiwilligen Feuerwehr.

Achtlos entsorgt

„Wir starten heute zum dritten Mal unsere Aufräumaktion und sind jedes Mal überrascht, was die Leute alles achtlos in der Natur entsorgen“, berichtet Sebastian Eßer von der Reservistenkameradschaft. Neben Kühlschränken, Autobatterien, alten Farbeimern oder Autoreifen finden sich ganze ausrangierte Küchenzeilen am Indeufer oder in den umliegenden Gebüschen. Sollten sich die Verursacher dieses illegal abgeladenen Mülls identifizieren lassen, drohen hohe Bußgelder.

„Leider ist es sehr schwer, nachzuvollziehen wer der Verursacher ist, aber wir haben im letzten Jahr sogar einen abgelaufenen Personalausweis in dem ganzen Unrat gefunden“ erzählt Marx, der in den drei Jahren schon viel erlebt hat. „Es gehört eigentlich nicht zu den Aufgaben der Reservistenkameradschaft, Bach- und Flussläufe zu säubern, aber bei einer Orientierungsübung haben wir zufällig erhebliche Verunreinigungen an der Inde festgestellt und anhand der Prämisse ‚Tu was für Dein Land!‘ die Aktion ins Leben gerufen“, berichtet er weiter.

Den Hauptteil der Arbeit bereitet im Wesentlichen das Entsorgen von Papier, Kunststoffen und Treibgut, das sich an den Büschen und Sträuchern des Ufers festgesetzt hat. Auch in diesem Jahr kam wieder einiges zusammen. Ganze zwei Lkw-Ladungen voll Unrat konnten eingesammelt werden und werden nun umweltgerecht entsorgt. Darunter befanden sich diesmal eine kaputte Deko-Puppe, ein Katzenklo und mehrere Matratzen.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder eine Reinigungsaktion an der Inde geben. Alle Teilnehmer wurden auch diesmal mit einer Erfrischung und anschließendem gemeinsamen Grillen für ihren Einsatz belohnt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert