Open-Air-Kino Jülich startet am 7. August

Von: René Blanche
Letzte Aktualisierung:
10422648.jpg
Freuen sich auf die Open-Air-Kinozeit in Jülich, die am 7. August startet: Cornel Cremer (l.) und Christoph Klemens. Foto: René Blanche

Jülich. Der Anspruch beim Jülicher Open-Air-Kino ist nach wie vor hoch: Das besondere Kino-Ambiente mit einem anspruchsvollen Programm zu verbinden. Daraus entsteht dann im besten Fall ein „Wohlfühlkino-Erlebnis für die ganze Familie“, hoffen die Macher des Jülicher „Open-Air-Kinos“, das traditionell vom Kulturbahnhof (KuBa) veranstaltet wird und auf der Hauptbühne im Brückenkopf stattfindet.

Cornel Cremer, Geschäftsführer des KuBa und Christoph Klemens vom Kulturbüro der Stadt Jülich trafen einmal mehr die Auswahl jener Filme, die Kunst und gute Unterhaltung harmonisch miteinander vereinen sollen. „Wenn man Wohlfühlkino mit Filmen auf künstlerisch hohem Niveau veranstalten will, bieten gerade französische Filmemacher viele tolle Optionen“, kündigte Christoph Klemens im Vorfeld an und fügte lachend hinzu: „Man könnte auch sagen, Filme schauen wie Gott in Frankreich.“

Drei Filme sind es insgesamt, die zwischen dem 7. und 21. August jeweils freitags an der frischen Luft im Stadtgarten des Brückenkopf-Parks gezeigt werden und die Herzen der Jülicher Cineasten erobern sollen. Mit der französischen Komödie „Monsieur Claude und seine Töchter“ mit Christian Clavier in der Hauptrolle fällt am 7. August der Startschuss der beliebten Jülicher Freiluftveranstaltung. Die Erstaufführung der Komödie, die sehr viel Leichtigkeit transportiert, erfolgte am 16. April 2014 in Frankreich. Der Film war mit über 12 Millionen Besuchern allein in Frankreich ein riesiger Publikumserfolg.

Mit Oscarpreisträgerin Helen Mirren als Madame Mallory in „Madame Mallory und der Duft von Curry“ geht es am 14. August weiter. Hier erwartet die Jülicher Zuschauer eine vielfach ausgezeichnete Komödie, die die Deutsche Film- und Medienbewertung mit dem Prädikat „besonders wertvoll“ dekorierte.

Den Schlusspunkt am Abend des 21. August setzt die französische Komödie „Verstehen Sie die Béliers?“, die kürzlich erst mit dem Filmpreis „César“ 2015 ausgezeichnet wurde.

Alle drei Filme beginnen jeweils um 21 Uhr, Einlass ist ab 20 Uhr. Tickets kosten 7 Euro (ermäßigt 6 Euro), zu haben an der Abendkasse. Reservierungen sind möglich unter www.kuba-juelich.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert