„Oldies reloaded“: Schwelgen im Gefühl der Beatball- und Flowerpowerära

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
14380470.jpg
„Stingray“ hier mit Wolfgang Schiffer, Beate Baumanns und Thomas Daniels (v.l.) heizten dem Publikum im KuBa richtige ein. Foto: Kròl

Jülich. Wenn im Jülicher Kulturbahnhof „A Touch of Velvet – A Sting of Brass”, die Erkennungsmelodie des „Beat-Clubs”, erklingt, wissen Eingeweihte: Es ist wieder einmal so weit. Unter ihrem Motto „Oldies reloaded“ ging die Jülicher Oldie-Band „Stingray“ mit ihrem Publikum auf eine musikalisch Zeitreise und präsentierten die größten Kulthits aus vier Jahrzehnten.

Die Dienstälteste Oldieband der Region griff ganz tief in ihre musikalische Schatzkiste von „Baby Come Back“ bis „YMCA“ ließen sie vor allen Dingen den tollen Sound der Sixties and Seventies wieder aufleben.

„Es ist für uns schon eine lieb gewonnene Tradition den ersten Auftritt des Jahres im KuBa zu starten. Das sind wir dem tollen Jülicher Publikum schuldig“, sagte Drummer Werner Johnen, der zusammen mit Wolfgang Schiffer die Band vor 21 Jahren gründete. Ihren Bandnamen entliehen sie sich dem Chevrolet Autoklassiker Corvette Stingray.

Der Musik der 70er Jahre widmet sich die Band besonders, als Lieblingsband stehen da Creedence Clearwater Revival an erster Stelle. Hits wie „Bad Moon Rising“, „Looking Out My Back Door” durften nicht fehlen. Natürlich waren auch Ohrwürmer von Kultbands wie „The Who“ bis „Santana“ von „Deep Purple“ bis „The Rolling Stones“ im Programm.

Mal rockig mal etwas langsamer, „Stingray“ hatte für jeden Geschmack etwas dabei und das 100 Prozent live.

„Natürlich kann man die Zeit nicht mehr zurückdrehen, aber wir wecken bei vielen Besucher Erinnerungen an das Feeling der Beatball- und Flowerpower-Zeit mit ihren goldenen Oldies“, erklärte Werner Johnen. Neben ihm heizten Wolfgang Schiffer (Gitarre, Sologesang), Thomas Daniels (Bassgitarre, Sologesang), Theo Krings (Keyboards, Chorgesang) und Beate Baumanns (Sologesang, Percussion) dem Publikum mächtig ein.

Auch Christa Dohmen eine ehemalige „Stingray“-Sängerin war an diesem Abend auf der Bühne und verstärkt die Band, die ihr Publikum mit einer tollen Show verwöhnte.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert