Ohne Führerschein: Rechtsüberholerin verursacht Unfall

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Zwischen einer jungen Motorradfahrerin und einem Autofahrer hat es am Montag bei Jülich im wahrsten Sinne gekracht: Die 23-Jährige hatte den Wagen vor ihr überholen wollen - illegalerweise aber rechts. Doch für die junge Linnicherin begann der Ärger damit erst.

Gegen 19 Uhr bog die Bikerin an der Ausfahrt Jülich-West von der Autobahn 44 ab. Vor ihr fuhr ein 28-jähriger Autofahrer aus Düren, den die Motorradfahrerin wohl überholen wollte.

Als der Mann seinen Wagen an den rechten Fahrbahnrand lenkte, um der Frau ausreichend Platz zum Überholen zu lassen, kam es zum Zusammenstoß: Die Linnicherin hatte nämlich nicht, wie von der Verkehrsordnung vorgeschrieben, links, sondern rechts überholen wollen.

Die Polizei schätzt den entstandenen Sachschaden auf ungefähr 4000 Euro. Verletzt wurde niemand - doch die Verkehrssünderin hat nun nicht nur eine Unfallanzeige am Hals. Wie sich nämlich bei der Kontrolle ihrer Papiere herausstellte, hat sie keinen Führerschein. So muss sie sich auch noch wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis verantworten.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert