Offergeld Logistik erweitert Standort Aldenhoven

Letzte Aktualisierung:
offergeld4-
Aldenhovens größte Baustelle: Für 15 Millionen Euro erweitert Offergeld Logistik mit dem Bau einer neuen Halle an der Industriestraße seine Lagerkapazität um über 50 Prozent und schafft 40 neue Arbeitsplätze. Foto: Wolters

Aldenhoven. Hiobsbotschaften aus der Wirtschaft sind am Freitag an der Tagesordnung - die Auswirkungen der Finanzkrise lassen grüßen. Um so heller leuchtet da die Botschaft der Hoffnung, die Offergeld Logistik aussendet.

Auf Aldenhovens größter Baustelle, die Platz für zwei Fußballfelder bietet, baut die Gruppe derzeit ihren Standort mit einer Investition von rund 15 Millionen Euro massiv aus und schafft dort gleichzeitig 40 neue Arbeitsplätze.

Der Grund ist ein langfristiger Vertrag mit der Schweizer Chokoladefabriken Lindt&Sprüngli AG, deren Süßwaren ab Sommer von Aldenhoven aus rund um den Globus vertrieben werden. „Außerdem brauchen wir neue Hallenflächen für weitere Lagerkapazitäten.” Die neue Halle hat eine Fläche von rund 17.000 Quadratmetern und bietet mit einer Höhe von 12,5 Metern Platz für weitere 37.000 der 80x120 Zentimeter großen Europaletten - also eine Kapazitätsausweitung um über 50 Prozent.

Neben der größeren Höhe der Halle trägt auch eine besondere Technik zu einer besseren Ausnutzung der Fläche bei. Installiert wird nämlich eine so genannte Verschiebe-Regalanlage, die den Platz für die Gänge flexibel zuteilt. Zudem werden für den Transport der Waren insgesamt rund 500 Meter Förderbänder eingebaut, die per Lichtschranken gesteuert werden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert