Oberaufsicht über die „Hexen von Oz”

Letzte Aktualisierung:

Jülich/Oberhausen. Wahrscheinlich wäre es vollkommen sinnlos, „Deutschlandreise” mit ihr zu spielen. Ihr Gegenspieler hätte keine Chance. Düsseldorf, Essen, München, Hamburg, Stuttgart, Berlin - sie hat alles schon gesehen.

Und das nicht als normale Wochenendtouristin. Kerstin Schnitzler ist eine von zwei festangestellten Associate Producern bei Stage Entertainment. Seit Januar arbeitet die Jülicherin in Oberhausen und betreut die Vorbereitungen zur heutigen Premiere des Musicals „Wicked - Die Hexen von Oz”.

„Was ein Associate Producer ist?”, Kerstin Schnitzler lacht. Für sie sind die englischen Berufsbezeichnungen natürlich alltäglich. „Ich habe sozusagen die Oberaufsicht über die gesamte Produktion des Musicals.” Sie hat die Verantwortung dafür, dass das „Wicked” im angesetzten Zeitraum und im vorgegebenen Budget auf die Beine gestellt wird. 300 bis 400 Leute hat sie in Oberhausen unter sich. Alle Fäden laufen bei ihr zusammen. „Für das Kreativteam aus den USA, zum Beispiel die Regisseurin oder den Choreographen, bin ich die Hauptansprechpartnerin”, erzählt Schnitzler.

Egal, ob der Bühnenaufbau nicht passt, ob ein Kostüm die falsche Farbe hat oder ob im Hotelzimmer der Regisseurin etwas fehlt - Kerstin Schnitzler regelt es. Und das sechs Tage die Woche, rund elf Stunden täglich. „Vor der Premiere arbeiten wir natürlich besonders viel.” Jeden Tag beobachtet sie die Proben aufmerksam, hält alles im Blick, damit am Ende alles perfekt sitzt und das Team den Applaus des Publikums genießen kann. „Diese direkte Rückmeldung ist toll”, findet die Jülicherin.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert