Kreis Düren - „Nur” Blechschäden, aber keine Verletzten

„Nur” Blechschäden, aber keine Verletzten

Letzte Aktualisierung:
pol-witterungbild
Schritt fahren: Wie hier an der Bahnhofstraße in Jülich mussten Autofahrer aufpassen. Foto: ma.ho.

Kreis Düren. Widrige Straßenbedingungen mit Schneeglätte und vereisten Fahrbahnen haben am Montag im gesamten Kreisgebiet das Vorwärtskommen erschwert. Bis zum Mittag musste die Polizei zwölf durch die Witterung mit beeinflusste Verkehrsunfälle aufnehmen.

Die Unfälle, verteilt über das gesamte Kreisgebiet, verliefen ohne Verletzte. Die Blechschäden gehen allerdings in die Tausende.

An einigen Steigungen im Südkreis kam es aufgrund quer stehender Lkw kurzfristig zu Behinderungen auf der Fahrbahn. Streu- und Räumdienste waren pausenlos unterwegs.

Appell der Polizei an Fahrer

In Anbetracht der Wetterprognose für die nächsten Tage appelliert die Polizei dringend an alle Verkehrsteilnehmer, nicht nur langsam, sondern besonders behutsam zu fahren und so viel Abstand zu halten, dass man auch auf glatter Fahrbahn noch rechtzeitig zum Stehen kommt.

Fahrzeuge mit Sommerbereifung gehören jetzt auf keinen Fall mehr auf die Straße.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert