Jülich - NoiseLess-Bühne: Zwei Mann spielen Fab Four

NoiseLess-Bühne: Zwei Mann spielen Fab Four

Letzte Aktualisierung:
9199431.jpg
Elmar Valter und Peter Bernhards haben sich dem Beatles-Universum verschrieben.

Jülich. Inzwischen vom Geheimtipp zum offenen Geheimnis gereift, musizieren Elmar Valter und Peter Bernards nun schon seit geraumer Zeit unter dem bewusst sperrigen Namen „The Man In The Crowd With The Multicoloured Mirrors On His Hobnail Boots“; sie bringen das umfangreiche Liedgut der Beatles auf ihre ganz spezielle Weise erneut zu Gehör.

Am Samstag, 10. Januar, ist das Duo zu Gast bei der NoiseLess-Konzert Reihe im Dietrich-Bonhoeffer Haus, Düsseldorfer Straße 30 in Jülich.

Die Musiker, die beide aus dem Dürener Raum stammen, haben in der Vergangenheit häufig bei verschiedenen Projekten gemeinsam gespielt und dabei festgestellt, dass sie sowohl stimmlich als auch spielerisch hervorragend harmonieren und eine ähnliche Herangehensweise haben. Da sie unabhängig voneinander schon seit ihrer Kindheit fasziniert von der Musik der Beatles waren und es bis heute sind, kam es schließlich zur Gründung dieses Duos, das sich inzwischen auch über die Grenzen von Düren hinaus einen (wenn auch schwer auszusprechenden…) Namen gemacht hat.

Vom Namen über die Besetzung bis hin zum minimalistischen „Unplugged“-Ansatz unterscheidet sich dieses Projekt deutlich von den zahlreichen Beatles-Coverbands. Statt Pilzköpfen und Originalkostümen und -Instrumenten steht feinste „Kammermusik“ auf dem Programm; der „wie aus einem Guss“ klingende zweistimmige Satzgesang, der oft nach mehr als zwei Stimmen klingt, beeindruckt ebenso wie das sich einander ergänzende Zusammenspiel der Gitarren.

Die beiden Musiker spannen in ihrem umfangreichen Programm einen Bogen über das gesamte Schaffenswerk der Beatles, von den Anfängen bis zur „psychedelischen“ Phase; manche Stücke verblüffend nah am Original, andere in völlig eigener Interpretation. Die mit viel Liebe zum Detail ausgearbeiteten Arrangements werden von Peter Bernards und Elmar Valter alias „The Man…“ mit spürbarer Spielfreude dargeboten; sie bringen die Genialität der Kompositionen auf den Punkt und begeistern das Publikum.

Kaum Gehörtes und Wohlbekanntes – die Faszination genialer Musik in einer einzigartigen Darbietung; empfehlenswert auch für Nicht-Fans und Einsteiger und natürlich ein Muss für Beatles-Freaks und Freunde gepflegter akustischer Musik.

Übrigens: Wenn man den Namen rückwärts liest und jeden dritten Buchstaben durch eine Primzahl ersetzt, bedeutet er sinngemäß übersetzt so viel wie: Wie man es schafft zu zweit vierstimmig zu klingen…

Einlass ist um 19.30, Beginn um 20.15 Uhr. Eintritt fünf Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert