Jülich - Neues Stipendium: Handwerksbetrieb sponsert FH-Studenten

Neues Stipendium: Handwerksbetrieb sponsert FH-Studenten

Letzte Aktualisierung:
stipendiumbu
Johann Plaksin (Mitte/26) freut sich mit Geschäftsführer Heinz-Josef Krämer und Prof. Alexander Kern (links) vom Fachbereich Energietechnik über sein Stipendium. Foto: FH/Erkeling

Jülich. Wenn sich Handwerksbetriebe und Hochschulen zusammentun, profitieren davon insbesondere die Studierenden. In diesem Fall ist das sogar wörtlich gemeint, wie die FH mitteilt: Die Firma Blitzschutzbau Rhein-Main Adam Herbert GmbH in Aachen übernimmt ab sofort erstmals vier Semester lang die Studiengebühren für einen Elektrotechnik-Studierenden am Campus Jülich.

Stolz und bewegt nahm der 26-jährige Johann Plaksin die Urkunde entgegen, die ihm Geschäftsführer Heinz-Josef Krämer und Prof. Alexander Kern vom Fachbereich Energietechnik gemeinsam überreichten. Die Gesamtfördersumme für Plaksin beträgt 2000 Euro.

„Als ich den Brief im Briefkasten fand, war ich einfach glücklich. Dank BaföG und des Stipendiums kann ich mich jetzt voll auf mein Studium zu konzentrieren und muss nicht immer ans Geld denken”, strahlt Johann Plaksin.

Monatelang rührte Prof. Kern die Werbetrommel für das Stipendium. Neben guten Noten, war ein weiteres Auswahlkriterium die soziale und finanzielle Situation des Stipendiaten. „Uns ist wichtig, dass mit der Förderung ein talentierter junger Mensch unterstützt wird, der die Unterstützung auch benötigt”, erklärt Prof. Kern. Bis Ende Oktober hatten Jülicher Elektrotechnik-Studierende des dritten Semesters die Möglichkeit, sich zu bewerben.

Auch für Heinz-Josef Krämer ist dieses Projekt eine Herzensangelegenheit. In der Zeitung hatte er über Firmen gelesen, die Studierende finanziell unterstützen. Sofort nahm er Kontakt zu Alexander Kern auf. „Die Sache ist hier für mich nicht beendet. Ich würde mich freuen, wenn wir noch weiter helfen könnten, etwa durch ein Praktikum oder eine Studienarbeit.”

Sowohl der Fachbereich als auch das Unternehmen sind so begeistert von ihrem gemeinsamen Förderprojekt, dass es im nächsten Wintersemester sofort in die nächste Runde gehen soll. Informationen gibt es bei Prof. Alexander Kern, E-Mail: a.kern@fh-aachen.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert