Neuer Verein will Bereitschaft zur Organspende wecken

Letzte Aktualisierung:
15330232.jpg
Sie werden als geschäftsführender Vorstand den Verein „Neue Leber – Neues Leben vertreten: v.l. Rudolf Hildmann, Bine Friederichs, Maren von Lukowicz und Axel Hülsmann. Foto: Król

Aachen/Linnich. Um all die Ziele zu erreichen, die sich der neu gegründete Verein „Neue Leber – Neues Leben“ gesetzt hat, braucht es einen langen Atem, viel Engagement und auch große Unterstützung von außen. Doch unter dem frisch gewählten Vorsitzenden Rudolf Hildmann will man es in kleinen Schritten angehen, und er ist sich sicher, dass man im Laufe der Zeit mit der Arbeit wachsen werde.

Gut vorbereitet war die Gründungsversammlung, zu der sich über 20 potentielle Mitglieder im Martinus-Zentrum Linnich eingefunden hatten. Bewusst hatte man sich für diesen Versammlungsort entschieden, will der Verein doch im Bereich Aachen Mönchengladbach aktiv sei, und Linnich liegt genau in der Mitte.

Herzlich hieß Rudolf Hildmann die Anwesenden willkommen und umriss kurz Ziele und Aufgaben, die sich diese Selbsthilfegruppe gesetzt hat. Mindestens 300 Patienten mit einer neuen Leber leben allein im Einzugsbereich des Vereins. Im vergangenen Jahr wurden in Deutschland 854 Transplantationen vorgenommen, mehr als 2000 Patienten warten auf ein neues Organ.

Lokal und regional möchte der Verein agieren, sich für Lebertransplantierte und ihre Angehörigen stark machen, ihnen die Möglichkeit zum Austausch und zur Information bieten, aber auch denen Mut machen, die noch auf die Operation warten. Um ihre Chancen auf eine neue Leber zu verbessern, möchte der Verein über Organspende objektiv berichten die Bereitschaft zur Organspende in den Menschen wecken und förder., aber auch Angehörige von Organspendern beraten und begleiten. All dies soll in enger Zusammenarbeit mit den Ärzten und Krankenhäusern, sowie Kontaktgruppen und anderen Selbsthilfegruppen geschehen.

Große Unterstützung, betonte Hildmann, habe man bereits jetzt erfahren, und es freute ihn besonders, dass Professorin Dr. Kroy vom Aachener Klinikum die Schirmherrschaft übernommen habe.

Weiteren Schritte

Zügig wurden die Regularien erledigt und die Satzung bis auf minimale Änderungen einstimmig verabschiedet. Die Versammlung einigte sich auch auf Mitgliedsbeiträge in Höhe von 18 Euro für Einzelpersonen und 20 Euro als Familienbeitrag. Ebenso zügig gingen außerdem die Wahlen vonstatten. Rudolf Hildmann wurde zum Vorsitzenden gewählt. Sein Stellvertreter wurde Axel Hülsmann, Das Amt der Schriftführerin übernimmt Bine Friederichs, Kassiererin wurde Maren von Lukowicz, und als Beisitzer wurden Achim Raves, Jörg Friedrich, Hans Peter Kempen und Ulrike Will gewählt.

Nachdem all dies abgearbeitet war und der Verein „Neue Leber – Neues Leben“ aus der Taufe gehoben worden war, überlegte man gemeinsam die weiteren Schritte. So ist es zunächst einmal wichtig, auf sich aufmerksam zu machen, neue Mitglieder zu werben und die Aktivitäten vorzustellen. „Wer kann besser berichten, als einer, der es bereits hinter sich hat“, erklärte Hildmann.

Doch nicht nur über Krankheit soll bei den regelmäßigen Treffen gesprochen werden. Auch die Geselligkeit will man pflegen und Kontakt zu anderen Gruppen aufnehmen. Ideen gibt es bereits viele,. Der Vorstand ist dankbar über jeden, der sich mit einbringen möchte.

Festgesetzt wurden die nächsten Treffen. Sie finden am 6. Oktober in der medizinischen Klinik III in Aachen, am 8. November in Der Paritätischen Mönchengladbach Rheydt, Friedhofstraße 39, und am 8. Dezember in der Medizinischen Klinik III Aachen, jeweils um 18 Uhr statt. Eingeladen ist jeder, der Interesse hat und weitere Auskünfte gibt es unter rudolf.hildmann@t-online.de, Telefon 02163-4210 oder axelhuelsmann83@gmail.com, Telefon 02161-48831. Kr.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert