Neue Therapien zur Behandlung von Krebs

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Zum nunmehr achten Mal veranstaltet der Verein Sonnenweg in Jülich den Sonnenweg-Kongress.

An diesem Wochenende, 17. und 18. Oktober, finden wieder namhafte Experten aus den Bereichen komplementäre Onkologie und Naturheilverfahren den Weg in das Rheinland, um ihren Kollegen neueste Forschungsergebnisse zu präsentieren und um Betroffenen den Weg zu einer effektiven Therapie zu zeigen.

Unter der Schirmherrschaft von Dietmar Nietan, MdB, haben in diesem Jahr als Referenten unter anderem Prof. Dr. Hans Bojar, Prof. Dr. Alexander Herzog, Dr. Friedrich Migeod und Dr. Bernhard Ost ihr Kommen zugesagt. Den Festvortrag zur Eröffnung am heutigen Samstag hält Prof. Dr. Holger Wehner.

Themenbereiche

Themen der Vorträge sind z. B. „Wirksame sekundäre Pflanzenstoffe und Vitamine in der komplementäre Onkologie“, „Intelligente Therapien gegen den Krebs beenden die Ära der klassischen Chemotherapie. Eine Standortbestimmung“ oder „Hyperthermie bei Krebs – 4. Säule der Therapie oder komplementäre Maßnahme?“.

Der große Erfolg der Veranstaltung, die in diesem Jahr unter dem Motto „Ganzheitliche Therapien bei Krebs“ stattfinden wird, hat gezeigt, wie groß das Interesse der Ärzte wie auch der Öffentlichkeit an der integrativen Krebstherapie ist.

Neben den Vorträgen lädt Apotheker Axel Scheumann zu einem Yoga-Workshop mit meditativen Elementen ein, während das Team von Physioness die Teilnehmer in einer Wellness-Oase mit Ruhe und entspannenden Massagen verwöhnt. Betroffene haben außerdem in einer Patientensprechstunde die Möglichkeit, Fragen zu internistischen, gynäkologischen oder onkologischen Problemen mit den vortragenden Ärzten und Therapeuten zu besprechen (Anmeldung im Kongressbüro vor Ort).

Ausstellung

Die Ärztekammer Nordrhein wird die Veranstaltung mit Fortbildungspunkten für die teilnehmenden Ärzte und Apotheker klassifizieren. Begleitet wird der Sonnenweg-Kongress von einer kleinen Ausstellung, in der Produkte und Dienstleistungen rund um Onkologie und Naturheilverfahren präsentiert werden. Auch hier stehen die Gesundheitsexperten für Fragen zur Verfügung.

Der Sonnenweg informiert seit seiner Gründung interessierte Patienten über komplementäre Therapien, präventive Maßnahmen, aktiven Gesundheitsschutz und Hilfe zur Selbsthilfe. Er ist zu einem bundesweit geschätzten Ansprechpartner für Ratsuchende geworden, die sich über die klassische Schulmedizin hinaus über zusätzliche Therapieformen gegen die Krebserkrankung informieren wollen.

Diesem satzungsgemäßen Auftrag zur Information und Fortbildung von Betroffenen, Helfern und Therapeuten kommt der Verein unter anderem mit der Veranstaltung des Sonnenweg-Kongresses nach. Für dieses ehrenamtliche Engagement wurde die Vorsitzende des Sonnenweg, Helga Maschke, bereits mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Veranstaltung findet im JuFa Jülich am Brückenkopf-Park, Rurauenstraße 13, in Jülich statt. Beginn: Samstag und Sonntag 9 Uhr. Eintritt: Für die Seminare am 17. Oktober wird um eine Voranmeldung gebeten, für den Kongress am 18. Oktober, ist keine Voranmeldung erforderlich. Kongressgebühr: GfBK / Sonnenweg-Mitglieder 9 Euro, Nicht-Mitglieder 12 Euro.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert