Neue Mauer vor St. Nikolaus

Von: gre
Letzte Aktualisierung:
5360506.jpg
Mit der Erneuerung der Umfassungsmauer wird der Vorplatz der Kirche neu gestaltet. Im Hintergrund das Portal mit der teilweise fehlenden Kupferverkleidung, die gestohlen worden ist. Foto: Greven

Schleiden. Wie auf einer Großbaustelle sieht es zurzeit auf dem Vorplatz der Schleidener Pfarrkirche aus. Drei über hundert Jahre alten Kastanienbäume hatten ein Teilstück der Umfassungsmauer so stark in Mitleidenschaft gezogen, dass hier Abhilfe notwendig war.

Zunächst wurden im vergangenen Jahr die riesigen Bäume gefällt. Mit beratender und auch finanzieller Hilfe durch das Generalvikariat des Bistums Aachen und schwerem Gerät wurde die westliche Mauer zusammen mit den riesigen Wurzeln beseitigt. Zuvor hatte man die auf der Grünfläche stehenden Denkmäler ehemaliger Priester mit einer Schutzummantelung sorgfältig geschützt. Zusammen mit der Beseitigung der 40 Zentimeter breiten Mauer wird auch der Plattenbelag auf dem höher gelegenen Vorplatz aufgenommen und ersetzt. Im Zuge der Errichtung einer neuen Mauer wird über die Garageneinfahrt neben dem Pfarrhaus ein Barriere-freier Zugang zur Kirche und zum Pfarrhaus für Rollstuhlfahrer und Rollator-Nutzer geschaffen.

Trotz der Bauarbeiten sind sowohl die Kirche, nach der Zestörung 1952 neu errichtet, als auch das Pfarrhaus für die Besucher erreichbar. Sofern die Witterungsverhältnisse es zulassen, werden die Arbeiten zur Erstkommunionfeier am Sonntag, 5. Mai, beendet sein.

Ein weiteres Problem für den Kirchenvorstand hat sich durch den Diebstahl eines Teilstücks der Kupferverkleidung des Kirchenportals ergeben. Ein Ersatz in gleicher Form ist sehr aufwändig, weil die geschmiedeten Kupfernägel einen großen Kostenaufwand verursachen. Zurzeit wird in Erwägung gezogen, die Doppeltür auf eine preiswertere Art abzudecken.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert