Titz - Neue Abwasserleitung mussen geschaffen werden

Neue Abwasserleitung mussen geschaffen werden

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:

Titz. Wenn Ende 2017, Anfang 2018 im Zuge des weiteren Aufschlusses des Tagebaus Garzweiler II die A 61 durchstoßen wird, wird zwangsläufig die nach Norden führende Abwasserableitung für Jackerath entfallen.

Deshalb muss nun rechtzeitig eine neue Abwasserleitung geschaffen werden. Derzeit wird das Niederschlags- und Schmutzwasser von Jackerath in die Kläranlage Mönchengladbach-Neuwerk eingeleitet. Damit beschäftigt sich der Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt am kommenden Dienstag, 20. Januar, ab 19 Uhr in seiner Sitzung im Bürgersaal des Rathauses.

In Vorgesprächen wurden fünf mögliche Bau-Varianten ermittelt, die in der Sitzung vorgestellt werden. Die Titzer Verwaltung hat gegenüber RWE Power deutlich kommuniziert, dass die Gebühren für die Bürger in Jackerath nicht steigen dürfen und dass die Kosten alleine vom Verursacher zu tragen sind. Weiterer Beratungspunkt der öffentlichen Sitzung sind die künftigen Zuschüsse für die Trägergemeinschaften der Bürgerhäuser.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert