Neuauflage des Jülicher Fußballcups lockt Mannschaften

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Nach dem Erfolg im Herbst des letzten Jahres war auch dieses Mal die Berliner Halle rappelvoll mit Jugendlichen. Die Neuauflage des Jülicher Fußballcups lockte zehn Mannschaften an mit Spielern ab 14 Jahre.

Es war eine gewollte, bunte Mischung der teilnehmenden Mannschaften. Alter, Geschlecht, Nationalität und Schulform spielten keine Rolle – es zählte nur der Team- und Sportsgeist. Leidenschaft für das Spiel, Teamgeist, Fairplay und eine hohe Laufbereitschaft sollten über Sieg und Niederlage entscheiden.

Organisiert wurde der 4. Jülicher Fußballcup federführend vom Jugendtreff Roncallihaus unter der Leitung von Sascha Römer, in enger Kooperation mit dem städtischen Jugendheim der Stadt Jülich (Leitung Sarah Böhnke). Zwei ehrenamtliche Schiedsrichter leiteten mit großer Gelassenheit die hochspannenden Spiele. Die zahlreichen Zuschauer feuerten die Mannschaften frenetisch an. Für gelungene Kunststückchen oder schöne Spielzüge gab es viel Szenenapplaus.

Endspiel auf Augenhöhe

Die Zuschauer sahen viele hochspannende Spiele, und einige Mannschaften begegneten sich auf Augenhöhe. Im Finale setzten sich die „Superkickers“ erneut durch und gewannen knapp gegen „le Foot Prestige“ im Elfmeterschießen.

Sie machten damit erneut ihrem Namen alle Ehre. Den 2. Platz errang „Le Foot Prestige“ vor dem Team „ Haramis“ auf Platz drei. Der 4. Jülicher Fußballcup war erneut ein voller Erfolg. Die Veranstalter freuten sich sehr über den großen Zuspruch und planen bereits das nächste Turnier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert