Netzwerk ambulanter Hilfen: Fachtagung „Zukunft Alter“

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Das Amt für Familie, Generationen und Integration lädt zu der offenen Fachtagung „Zukunft Alter“ alle interessierten Jülicherinnen und Jülicher sowie Vertreterinnen und Vertreter aus professionellen Einrichtungen ein, die rund ums Thema „Alt werden in Jülich“ aktiv sind.

Die Veranstaltung startet am Samstag, 24. September, 10 Uhr, im Schulzentrum Linnicher Straße mit einem Begrüßungskaffee. Nach der Eröffnung um 10.30 Uhr durch Bürgermeister Axel Fuchs wagt Wolfgang Wähnke von der Bertelsmann-Stiftung eine Prognose zu den Herausforderungen und möglichen Antworten des demografischen Wandels. Der zweite Fachvortrag gibt einen Einblick ins Projekt „NAH – Netzwerk ambulanter Hilfen“ mit seinen Erfolgen.

Gegen 12 Uhr sind die Teilnehmenden der Fachtagung gefragt. Moderiert von Wolfgang Wähnke geht es auf Themensuche nach den Herausforderungen einer alternden Bevölkerung. Mit diesen Themen wird nach dem Mittagsimbiss im Workshop „Zukunftsorientierte Seniorenpolitik in Jülich“ weitergearbeitet. Vor der Mittagspause präsentieren sich die städtischen ehrenamtlichen Projekte im Markt der Möglichkeiten. Hier ist genügend Zeit und Raum für einen Austausch.

Die Fachtagung bildet den Abschluss des mit Bundesmitteln geförderten Projekts „NAH – Netzwerk ambulanter Hilfen“. Es hat das Ziel, Unterstützung im Alltag anzubieten, damit jeder solange wie möglich zu Hause leben kann.

Die Fachtagung findet am 24. September von 10 bis 15 Uhr statt mit Mittagsimbiss. Veranstaltungsort ist das Pädagogische Zentrum im Schulzentrum, Linnicher Straße in Jülich.

Die Räume sind zum Teil barrierefrei. Das pädagogische Zentrum ist für geh-eingeschränkte Menschen nicht zugänglich. Allerdings wird dafür gesorgt, dass sie dennoch an der Veranstaltung teilnehmen können in einem reservierten Bereich. Für die Planung ist eine Anmeldung hilfreich bei Elisabeth Fasel-Rüdebusch, unter
02461/ 63411 oder per E-Mail an: EFasel@juelich.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert