Neben der Feuerwache: Auto brennt aus

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
verbranntes auto juelich
Die Polizei vermutet Brandstiftung bei diesem Auto in Jülich-Kirchberg. Foto: Polizei

Jülich. Obwohl der Parkplatz direkt neben der Feierwehr eigentlich optimalen Brandschutz garantieren sollte, ist am Mittwochabend ein Auto im Jülicher Stadtteil Kirchberg ausgebrannt. Die Polizei schätzt den Schaden auf 10.000 Euro und vermutet Brandstiftung.

Unmittelbar neben dem Feuerwehrgerätehaus in der Teichstraße kam es gegen 19.20 Uhr zum Brand eines dort geparkten Kleinwagens. Eilig hinzu beorderte Löschkräfte der Freiwilligen Feuerwehr konnten nicht mehr verhindern, dass das Auto im Frontbereich ausbrannte.

Da die Polizei auch andere auffällige Schäden festgestellt hat, besteht der Verdacht, dass der Wagen von einem derzeit unbekannten Täter vorsätzlich in Brand gesetzt wurde. Zur genauen Untersuchung wurde das Auto sichergestellt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern weiter an. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise über verdächtige Beobachtungen an die Einsatzleitstelle unter der Rufnummer 02421/949-6425.

Leserkommentare

Leserkommentare (3)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert