Närrischer Ansturm aufs Rathaus nur unter Auflagen

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Die Narren sollten nicht verzweifeln: Der Sturm auf das Rathaus in Jülich ist in diesm Jahr nur unter strengen Auflagen möglich. athaussturm unter Auflagen.

Denn was für die Sitzungen und Bälle der Karnevalsgesellschaften gilt, ist auch für diese städtische Veranstaltung bindend: Den Vorgaben der Sonderbauverordnung, die das Versammlungsstättenrecht regelt, muss nachgekommen werden, teilte die Verwaltung am Donnerstag mit.

Feuerwehr wacht

Da das Foyer des Neuen Rathauses keine Veranstaltungsstätte ist, musste ein externes brandschutztechnisches Gutachten in Auftrag gegeben und ein Bauantrag zur einmaligen Nutzungsänderung an Altweiber gestellt werden. Die Genehmigung erfolgte unter Auflagen: Die Besucherzahl wurde auf 460 Personen beschränkt. Ein Security-Service wird den Einlass beaufsichtigen und dafür sorgen, dass die Rettungswege freigehalten werden.

Da für diese Veranstaltung, dass Rauchverbot aufgehoben wird, wird eine Brandsicherheitswache der Feuerwehr für weitere Sicherheit sorgen. Die Koordination dieser Aufgaben erfolgt von einer sog. „Aufsicht führenden Person” gem. der Sonderbauverordnung in Zusammenarbeit mit den Veranstaltern. Insofern bitten der Bürgermeister und der Personalrat alle Gäste, den Anordnungen und Bitten des Aufsichtspersonals nachzukommen.

Verwaltung tanzt

Trotz der Auflagen soll natürlich der Spaß überwiegen, betont die Verwaltung. Ein abwechslungsreiches Programm mit Gesang und Tanz wird durch die eingeladenen Karnevalsgesellschaften und Tanzsportvereine dargeboten. Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Ebenso erfolgt die Schlüsselübergabe an das Kinderdreigestirn.

Ein besonderer Höhepunkt wird der Auftritt der „Townhall Dancer” sein, dem Männerballett der Stadtverwaltung. Für das leibliche Wohl wird mit Würstchen, Koteletts und diversen Kaltgetränken gesorgt sein. Auch in diesem Jahr wird der reibungslose Ablauf durch ehrenamtlich tätige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung sichergestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert