Nächste Jamsession ersetzt Reise nach New Orleans

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit einer Band, die viele Freunde gefunden hat – den „Friends of Dixieland“ – steigt die nächste Jamsession des Jazzclubs Jülich.

Diese beliebte Band aus dem Ruhrgebiet formiert sich aus alten Freunden der Dixieland-, New Orleans- und Oldtimemusik, die schon vor mehr als 35 Jahren zusammen gejazzt haben und zwischenzeitlich in namhaften Bands großen Erfolg mit nationalen und internationalen Auftritten hatten.

Die vier Musiker Heiner Knörchen (Klarinette und Bandleader), Dieter Brölsch (Trompete und Gesang), Siggi Kramer (Sousaphon) sowie Erhard Miggo (Banjo) vermitteln alten und neuen Liebhabern dieser Musik das Gefühl, nicht nach New Orleans reisen zu müssen, um originellen, urwüchsigen Jazz zu genießen. Die Band passt sich bei ihren Auftritten jedem gewünschten Rahmen an und eignete sich daher hervorragend zum Auftakt der nächsten Jamsession des Jazzclub Jülich.

Die Jamsession findet am Freitag, 26. Juni, noch einmal in der Jülicher Gaststätte „Zum Franziskaner“, Baierstraße 2, als letzte Session an diesem Ort statt. Ton ab ist um 20 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei. Um den größten Durst der Musiker etwas zu lindern, steht ein kleines Spendentöpfchen bereit.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert