Nach Zusammenstoß: Flüchtiger Radfahrer gesucht

Von: red/pol
Letzte Aktualisierung:
Symbol Polizei
Erst angefahren, dann weggefahren: Die Polizei sucht einen Radler, der sich vom Unfallort entfernte.

Jülich. Eine 37-Jährige aus Jülich ist auf einem Feldweg zwischen Koslar und Engelsdorf von einem Radfahrer angefahren und verletzt worden. Der Radler flüchtete vom Unfallort. Nach ihm sucht jetzt die Polizei.

Am Montag war die 37-Jährige gegen 20.30 Uhr zu Fuß unterwegs, als sich aus Richtung Engelsdorf ein Fahrradfahrer ohne Licht näherte. Offenbar erkannte dieser die Fußgängerin zu spät und fuhr ihr in den Rücken, woraufhin beide zu Fall kamen.

Während die Frau noch am Boden lag, rappelte sich der unbekannte Mann auf, entschuldigte sich kurz, bestieg jedoch unmittelbar darauf sein Rad und fuhr in Richtung Koslar davon. Die Frau musste sich aufgrund ihrer Verletzungen in ärztliche Behandlung begeben.

Jetzt sucht die Polizei nach dem Unfallverursacher: Er soll etwa 25 bis 30 Jahre alt und von normaler Statur sein. Der Sprache nach ist er Deutscher. Unterwegs war er mit einem silbernen Fahrrad.

Hinweise auf den Radfahrer nimmt während der Bürodienstzeiten das Verkehrskommissariat in Jülich unter der Telefonnummer 02461/6275232 entgegen. Außerhalb dieser wenden Sie sich bitte an die Leitstelle der Polizei in Düren, unter 02421/9496425.

 

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert