Nach vier Heimniederlagen gelingt gegen Birkesdorf 6:2-Erfolg

Von: hfs.
Letzte Aktualisierung:
14690813.jpg
Spielertrainer Michael Hermanns gelang mit den „Zehnern“ endlich wieder ein überzeugender Heim-Erfolg. Foto: Kròl

Jülich. Dass am Ende ein klarer 6:2-Sieg für die Jülicher „Zehner“ im Spiel gegen die Viktoria aus Birkesdorf herausspringen würde, hatte „Zehner“-Coach Michael Hermanns vielleicht gehofft, aber natürlich kaum geahnt, denn bis vor dem Anpfiff hatten sich die Herzogstädter im heimischen Karl-Knipprath-Stadion in den letzten vier Spielen in erster Linie blamiert, hatten alle verloren.

Doch dass dieser zweithöchste Heimsieg – den höchsten gab es zu Beginn der Rückrunde mit dem 6:0 gegen Merzenich – völlig verdient gewesen sei, hob Obmann Robert Musiol hervor.

„Eigentlich hatte die Viktoria nur zwei Tormöglichkeiten. Und die haben sie denn auch noch nutzen können“, merkte er an. Direkt vom Anpfiff weg war die Platzelf die bessere Mannschaft, erspielte sich auch gleich Tormöglichkeiten. Aber den ersten Treffer erzielte der Gast in der 40. Minute, als er einen Konter blitzschnell abschließen konnte. „Doch mit dem genauen Pass in den Lauf von Marvin Büttner waren wir wieder im Spiel“, erinnerte sich Musiol an die Szene, die zum 1:1-Ausgleichstor führte.

Dass Sergio Asciones Treffer zum 2:1 schon zwei Minuten später egalisiert wurde – Birkesdorfs Spielertrainer Daniel Ecker platzierte in der 70. Spielminute einen Freistoß direkt in die Maschen – ließ die Begegnung wieder offen erscheinen. Aber mit einem Selbsttor (75.) brachte die Viktoria den Gastgeber dann endgültig auf die Siegesstraße.

Dazu trug nicht zuletzt der Umstand bei, dass die Gäste nach einer Stunde doch einige konditionelle Mängel offenbarten. So stand am Ende ein deutlicher 6:2-Erfolg der „Zehner“ im Spielberichtsbogen.

Es war ein Ergebnis, das den Birkesdorfer Trainer mächtig ärgerte. „Denn der Sieg war einfach zu hoch“, merkte er auf Nachfrage noch an.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert