Nach Sportplatz-Überfall: Training unter Polizeischutz

Von: -vpu-/hfs./kte
Letzte Aktualisierung:
13398015.jpg
Die bewaffneten Angreifer stürmen den Sportplatz des SV GW Welldorf-Güsten beim Spiel gegen die Sportfreunde Düren, wo sie auf libanesische Spieler in beiden Teams, deren Angehörige und auch neutrale Zuschauer, die schlichten wollten, einschlugen. Foto: JZ/JN

Jülich/Düren. Der Fußballverband Mittelrhein hat nach dem brutalen Angriff beim Bezirksligaspiel zwischen GW Welldorf-Güsten und Sportfreunde Düren durch 30 bewaffnete Angreifer reagiert. Die beiden Spiele der Bezirksligisten am kommenden Sonntag wurden abgesagt.

Die Polizei hatte bis zum Dienstagnachmittag trotz intensiver Ermittlungen noch keine mutmaßlichen Täter identifiziert und festgenommen. Die Ordnungshüter werden in den nächsten Tagen das Sportfreunde-Areal beim Training sichern. In Welldorf-Güsten ist das (noch) nicht angesagt, weil der Trainingsbetrieb in dieser Woche ruht.

Welldorf-Güstens erster Vorsitzender Karl-Heinz Albersmeier hat am Dienstag noch nicht umfassend über Beschlüsse des Vorstandes vom Montagabend informiert. Zunächst sollte am Dienstagabend die Mannschaft in Kenntnis gesetzt werden. Dabei ging es um mögliche Konsequenzen, die man aus den Vorkommnissen am Sonntag gezogen habe.

Albersmeier machte im Gespräch mit der Redaktion noch einmal deutlich, dass gerade die psychischen Belastungen durch das Geschehene bei Betreuern, Trainern und Spielern es unmöglich machten, zum normalen Fußballbetrieb überzugehen.

Nach den Vorstellungen des Vorstandes soll die Partie der Reserve am Samstag gegen Kirchberg zwar stattfinden, aber „das werden wir in der Mannschaftssitzung besprechen“, sagte er. Er kann sich vorstellen, bei dieser Begegnung ein Signal „gegen solche Chaoten, wie wir sie leider erleben mussten“, zu senden und „das Spiel als Zeichen gegen jegliche Gewalt“ bei freiem Eintritt auszutragen.

Heute Abend treffen sich Mannschaft und Vorstand der Sportfreunde zur Aufarbeitung der Geschehnisse. Der Trainingsbetrieb wird an der Blücherstraße am Freitag wieder aufgenommen. Das Stadt-Derby gegen Schwarz-Weiß Düren (27. November) möchten die Sportfreunde spielen, sofern der Verband grünes Licht gibt.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert