Nach schwerem Unfall: Autobahn 44 ein Trümmerfeld

Von: ma.ho./ahw
Letzte Aktualisierung:
unfall
Bein einem schweren Unfall auf der Autobahn 44 bei Aldenhoven sind am Freitag sechs Personen verletzt worden, eine davon schwer. Foto: Horrig

Aldenhoven. Ein Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen und sechs Verletzten hat sich am späten Freitagnachmittag auf der Autobahn 44 zwischen Aachen und Mönchengladbach in Höhe der Anschlussstelle Aldenhoven ereignet.

Nach ersten Erkenntnissen sind kurz nach 17.20 Uhr insgesamt fünf Fahrzeuge ineinandergerast und haben den Abschnitt auf einer Länge von mehreren hundert Metern in ein Trümmerfeld verwandelt. Auch der Rettungshubschrauber war im Einsatz, um eine Verletzte ins Aachener Klinikum zu fliegen.

Die übrigen fünf Verletzten, um die sich die herbeigeeilten Rettungsdienste kümmerten, wurden auf umliegende Krankenhäuser verteilt. Da sich Öl auf der Fahrbahn ausgebreitet hatte, übernahm die Feuerwehr Aldenhoven die Aufräumarbeiten auf der Autobahn, die für mehrere Stunden gesperrt war. Erst in den späten Abendstunden wurde die Strecke wieder für den Verkehr freigegeben.

Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern derzeit an.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert