Musikalisches Tribut an Paul Kuhn im Kulturbahnhof

Von: Mira Otto
Letzte Aktualisierung:
14683867.jpg
In Erinnerung an den verstorbenen Musiker Paul Kuhn gab die „Paul Kuhn Family“ ein Jazz-Konzert im Kulturbahnhof. Auch der Jazzclub erinnert sich an „einen tollen Musiker und Menschen“. Foto: Mira Otto

Jülich. Paul Kuhn zählt zu den Musiklegenden der Nachkriegszeit. Zu seinen Ehren fand nun ein Erinnerungskonzert mit der „Paul Kuhn Family“ in der Halle des Kulturbahnhofes (KuBa) statt. Dabei standen erfahrene Jazz-Musiker auf der Bühne, die Paul Kuhn teilweise über Jahrzehnte in seinem musikalischen Schaffen begleitet haben.

Darunter auch Willy Ketzer (Schlagzeug), der Paul Kuhns Weg 33 Jahre lang freundschaftlich sowie musikalisch begleitet hat. Auch Gaby Goldberg, welche mit ihrem Gesang immer wieder durch den Abend führte, ist eine musikalische Bekannte von Kuhn.

Zudem stand Jens Foltynowicz am Kontrabass auf der Bühne, der laut Willy Ketzer „niemals auch nur einen falschen Ton spielt.“ Instrumental komplementiert wurde das Ensemble von Martin Sasse am Piano.

Und so lauschten die Hörer unter anderem den Titeln des großen Arrangeurs Kuhn. Darunter auch Lieder wie „Griffin“ oder „Almost a Blues“, mit dem die Sängerin Gaby Goldberg ihr Debüt vor dem gut gefüllten Saal eröffnete und dazu sagte: „Wir wollen uns an den tollen Musiker und für uns tollen Freund erinnern.“ Auch Songs wie „Fly me to the moon“ von Frank Sinatra durften nicht fehlen. Vor allem, da „Paul ein echter Frank Sinatra-Fan war“, wie Willy Ketzer betonte.

Während der Vorstellung wurde über den Musikanten eine Dia-Show abgespielt, die besondere Momente zwischen der „Paul Kuhn Family“ und Kuhn selbst spiegelte. Darüber hinaus erzählte Ketzer immer wieder einen Schwank aus Kuhns Leben. „Paul Kuhn ist der Musiker mit dem besten Swing und ausgefallensten Arrangements“, sagte Ketzer über seinen alten Freund.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert