Musikalische Reise mit dem Figuralchor

Von: Hilde Viehöfer-Emde
Letzte Aktualisierung:
15534568.jpg
Der Figuralchor begeisterte das Publikum in der Christuskirche mit einem Programm internationaler Folksongs. Foto: Wolfgang Emde

Jülich. Jülich: Zu einer Reise durch viele Länder lud der Figuralchor aus Jülich in die Christuskirche ein. Dr. Thomas Kreßner führte unterhaltsam durch das Programm und erläuterte die Herkunft und den Inhalt der Folksongs.

Zunächst ging die Reise in den Norden, nach Irland, England und Schweden. Ein Segenslied eröffnete das Programm und erbat gleichzeitig den Segen für den Konzertnachmittag. Hohe Anforderungen stellten die unterschiedlichen Sprachen an die Sängerinnen und Sänger, die sie aber bestens meisterten.

Aus Frankreich, Belgien und Österreich folgten Volks- und Tanzlieder. Besonders berührend wirkte das einfühlsam gesungene Wiegenlied „Berceuse polonaise“ aus Frankreich.

Zwei Beiträgen aus Israel und Amerika folgten zur besonderen Freude des Publikums ein Ausflug nach Afrika. Der traditionelle Zulu Song und das Kinderlied aus Liberia wurden begeistert beklatscht.

Der Figuralchor Jülich bescherte den Gästen in der vollbesetzten Christuskirche ein ausgewogenes, gehaltvolles Programm, das bestens unterhielt. Über 20 Sängerinnen und Sänger glänzten unter Leitung ihres Dirigenten Gregor Josephs, der auch die Klavierbegleitung übernahm. Ausgewogenheit der Stimmen, saubere Intonation und musikalisches Einfühlungsvermögen zeichnen diesen Chor aus.

Bereichert wurde das Konzert durch die Beiträge der Aachner Band „Sol y Sombra“. Die vier Musiker Christiano Babtista da Fonseca (Gitarre und Gesang), Hanno Schaffrath (Percussion), Achim Rosch (Bass) und Matthias von Münchow (Piano) brachten temperamentvolle portugiesische und brasilianische Unterhaltungsmusik.

Technisch perfekt am Instrument agierend, mit einer großen Portion guter Laune und Lebensfreude, die gerade die Musik dieser Länder kennzeichnet, trugen sie zum Gelingen des Konzertes bei. Riesenapplaus für den Chor und die Band zeigten, dass das Publikum das sonntägliche Konzert genossen hatte und das Engagement der Musiker zu würdigen wusste.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert