Jülich - Musikalische Reise ins Reich der Mitte begleitet den Ehrungsabend

Musikalische Reise ins Reich der Mitte begleitet den Ehrungsabend

Letzte Aktualisierung:

Jülich. Gut besucht wurde wieder die Weihnachtsfeier der Tischtennis- Abteilung der Betriebssportgemeinschaft (BSG) des Forschungszentrums Jülich (FZJ), bei der traditionsgemäß die Sieger und Platzierten des Tischtennis-Weihnachtsturniers geehrt werden.

Tischtennis- Obmann Winfried Matthes begrüßte neben den Spielern, den Gästen und Alfred Gorontzi als Mitglied des BSG-Vorstands insbesondere auch zwei Musiker aus den Reihen der Spieler: Da Zhang mit seiner chinesischen Kniegeige sowie Haijun Wang mit seiner Hulusi, einer chinesischen Flöte auf der Basis einer Kalebasse.

In dieser Zusammensetzung ziemlich einmalig, bereicherten beide Musiker die Feier mit den von Da Zhang eigens hierfür arrangierten Stücken. Die mit hoher Virtualität vorgetragenen Beiträge wurden mit großem Beifall der Anwesenden bedacht. Beide bewiesen eindrucksvoll, dass sie offensichtlich nicht nur mit dem TT-Schläger hervorragend umgehen können. Als Anerkennung für die Akteure gab es einen speziell hierfür angefertigten Pokal als Dank und zur Erinnerung.

Nach der musikalischen Reise in das Reich der Mitte, durften die Sieger und Platzierten der einzelnen Klassen des Weihnachtsturniers ihre verdienten Urkunden und Pokale entgegennehmen.

Emotionen, Glück und Pech

Dem Obmann gelang es dabei immer wieder, den oft spannenden Verlauf vieler Spiele in Erinnerung zu rufen. So manches verloren geglaubte Spiel konnte doch noch umgebogen werden und so mancher Favorit musste vorzeitig den Schläger beiseite legen. Durch Bilder und kurze Video-Sequenzen unterstützt, konnten spielerische Klasse aber auch Emotionen, Glück und Pech noch einmal für alle sichtbar gemacht werden.

In acht Einzelturnieren gab es bei den Siegern zwei Titelverteidigungen und einen Zweifachsieger zu küren:

DM-Gold mit der Mannschaft

Bei den Damen setzte sich etwas überraschend Carmen Cremer mit hauchdünnem Satzvorsprung vor den spielgleichen Diana Prömpers und Nicole Jörß durch. Das Trio hatte auch bei der Deutschen Meisterschaft in Berlin als Mannschaft die Goldmedaille errungen.

In der Hobby-Klasse verteidigte Rainer Engelmann seinen Titel ebenso wie Hans Weiergans in der C-Klasse. Bei den B-Senioren durfte sich Burckhard Modrow in die Siegerliste eintragen, der wie Alfred Gorontzi in der D- Klasse und Nils Wernerus in der B- Klasse Pokalsieger wurde.

Gleich zweimal ganz oben auf dem Siegerpodest stand Ralf Hirthammer, der in der A-Senioren- Klasse ebenso nicht zu schlagen war, wie in der A-Klasse. Der in fünf wahrlich wechselvollen Sätzen hart erkämpfte Erfolg gegen den Vorjahressieger Marcel Bohnen bedeutete zugleich den Titel des Tischtennis-BSG-Meisters in diesem Jahr.

Mit einem Rückblick auf das abgelaufene Jahr sowie auf die bevorstehenden Turniere im nächsten Jahr beendete Winfried Matthes den offiziellen Teil der Veranstaltung; natürlich nicht ohne einen Dank an alle – meist ehrenamtlichen – Helfer der TT-Abteilung sowie an den Vorstand der BSG für die geleistete Unterstützung. Eine kleine musikalische Zugabe von Da Zhang und Haijun Wang am Ende der Feier rundete einen stimmungsvollen Abend ab.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert