Musik und Tanz bilden beim Mandolinenclub „Rurland“ ein gutes Gespann

Von: bw
Letzte Aktualisierung:
5158519.jpg
Mit zahlreichen bekannten Melodien konnte der Mandolinenclub „Rurland“ die Zuhörer in der Indener Bürgerhalle begeistern. Foto: Wickmann

Inden. Der Mandolinenclub TC „Rurland“ Pier hat unter dem Leitspruch „Wir mal anders“ ein großes Konzert im Bürgerhaus Inden gegeben. Unter der Leitung von Alfons Schwalbach spielte der Mandolinenclub gemeinsam mit den „Rurland Singers“ eine große Bandbreite bekannter Stücke und sorgte bei den Zuhörern im ausverkauften Festsaal für gute Stimmung.

„Wir sind sehr zufrieden, dass unser Konzert auch diesmal wieder so viele Besucher nach Inden geholt hat“, berichtet der erste Kassierer Peter Wirtz. Nach dem Eröffnungsstück „Gut Klang“ von Hermann Schmidt folgte Michael Jacksons „Earth Song“. Weitere Highlights waren Tom Astors „Junger Adler“, „Recuerdos de la Alhambra“, „La Pastorela“ oder die Filmmelodie „Heimweh“.

Im Anschluss luden die Rurland-Matrosen zur großen Fahrt ein mit den Stücken „Seemann, deine Heimat ist das Meer“, „Das kann doch einen Seemann nicht erschüttern“ und „La Paloma“. Als Akkordeon-Solo wurde der Klassiker „My Way“ vorgetragen, und auch das Lied „Wunderbar“ der Kölner Gruppe „De Räuber“ gehörte mit zum Repertoire.

Dann aber wurde es sportlich beim Auftritt der Gruppe „The Soul of Dance Company Düren“. Unter der Leitung des Trainergespanns Petra Budinger und Patrick Schäfer beeindruckte die Gruppe mit einem Show-Solo-Tanz sowohl als Duo als auch als Show-Gruppe „The next Generation“ das Publikum mit akrobatischen Höchstleistungen.

Als Höhepunkt stand das Disco-Dance-Finale auf dem Programm, das von allen Anwesenden mit großem Applaus bedacht wurde.

Der Beifall eröffnete die Perspektive für die Zukunft. Aufgrund des großen Erfolges wird es auch im nächsten Jahr wieder einen Konzertnachmittag mit dem Pierer Mandolinenclub „Rurland“ geben.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert