Motocross-Veranstaltung: Europa zu Gast am Tagebaurand

Letzte Aktualisierung:
8253049.jpg
Auf der Strecke des MSC Arnoldweiler am Fuße der Sophienhöhe werden wieder die besten Crossfahrer im Gespann auf drei Rädern und Solo auf zwei Rädern gesucht. Foto: Kròl

Hambach/Arnoldsweiler. Die besten Fahrer auf drei Rädern aus ganz Europa gehen hier an den Start: Bei der Motocross-Großveranstaltung des MSC Arnoldsweiler am Rande des Tagebaus Hambach bei Elsdorf am Samstag und Sonntag, 23. und 24. August, treten zum Beispiel einige der besten Gespann-Teams aus Europa zum IMBA Europameisterschaftslauf der Gespanne an.

Aber das ist nur einer der vielen Höhepunkte bei der Motocross-Veranstaltung an der Sophienhöhe. Viele weitere Top-Fahrer messen sich bei den Läufen der Solo-Klassen um die Deutsche Amateur-Meisterschaft auf der Strecke am Rande des Tagebaus Hambach. Denn nicht nur beim IMA Europameisterschaftslauf der Gespanne sind die internationalen Top-Fahrer am Start, auch in den anderen Klassen geben sich die besten Fahrer Europas ein Stelldichein.

Ans Startgatter fährt unter anderem auch der vierfache Europameister Frank Jansen-Teitz. Der sagt: „Auf dieses Rennen freue ich mich jedes Jahr ganz besonders. Zum einen, weil es das nächste Rennen von zu Hause ist – also quasi ein Heimrennen – und natürlich weil das Team um Helmut Memmersheim die Strecke immer sehr akribisch und liebevoll vorbereitet. Und das kommt natürlich auch bei uns Fahrern und auch bei den Zuschauern gut an.“

Beim Renn-Wochenende des MSC Arnoldsweiler starten außerdem mehrere Läufe um die Deutsche Amateur Meisterschaft, natürlich mit den hochklassig besetzten Inter-Klassen mit hochkarätigen Fahrern.

Los geht es am Samstag und Sonntag mit dem Training schon ab 9 Uhr. „Ohne die gute Unterstützung von RWE-Power wäre so eine Veranstaltung kaum möglich“, sagt der Club-Vorsitzende Helmut Memmersheim. Die Zuschauer können sich beim Motocross-Wochenende am Tagebau also auf Sport der Spitzenklasse freuen.

Gefahren wird auf dem Gelände des MSC Arnoldsweiler in Elsdorf/Rödingen. Die Rennstrecke liegt am Tagebau Hambach, Zufahrt über die B55 aus Richtung Elsdorf, Abfahrt Titz-Rödingen.

Mehr Infos und der Zeitplan im Internet unter www.msc-arnoldsweiler.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert