Freialdenhoven - Mittelrheinliga: Zufriedenheit über den Sieg, Sorge um zwei Verletzte

Mittelrheinliga: Zufriedenheit über den Sieg, Sorge um zwei Verletzte

Von: tm
Letzte Aktualisierung:

Freialdenhoven. Mit gemischten Gefühlen genossen die Borussen ihren Sieg über den FC Bergheim 2000 am vergangenen Wochenende. Die Mannschaft siegte glatt mit 4:0 und kletterte damit auf Tabellenplatz 10 in der Mittelrheinliga.

Trainer Wilfried Hannes machte seiner Mannschaft ein Kompliment: „Die Jungs haben die ersten 20 Minuten richtig gut und konzentriert gespielt. Da haben wir dann bereits 2:0 geführt. Und anschließend haben sie sehr gut das Spiel kontrolliert.“

Die weiteren Treffer fielen zwangsläufig, weil die Borussia in Spiellaune war und der Gastgeber diese längst verloren hatte. Eine Woche zuvor hatte Viktoria Arnoldsweiler die Bergheimer mit 7:0 abserviert, den Schock hatten die FC-Spieler noch nicht überwunden. Gleichwohl hatte Trainer Hannes vor der Begegnung gewarnt, weil angeschlagene Mannschaft bekanntlich sehr gefährlich sein können. Doch mit den frühen Toren war auch früh „die Luft raus“ aus der Begegnung.

Kelly Ajuya kurz vor der Pause, und Petrit Baliu kurz nach der Pause reihten sich in die Torschützenliste ein. Bergheim kam kein einziges Mal gefährlich vor das Tor von Sascha Rodemers, der einen sehr entspannten Nachmittag genoss.

Viel gravierender waren die beiden Verletzungen von Olaf Ramm und Petrit Baliu. Beide verdrehten sich das Knie und mussten ausgewechselt werden. Bei Olaf Ramm deutete sich eine schwerwiegendere Verletzung an, ärztliche Untersuchungen machen den nächsten Einsatz eher unwahrscheinlich. Winnie Hannes betonte jedoch, dass beide Verletzungen nicht durch gegnerische Härte entstanden waren. „Die Partie war sehr fair, da habe ich schon anderes erlebt.“

So musste am Ende sogar der Co-Trainer wieder ran. Die Einwechslung von Michael Kruskopf weckte Erinnerungen an alte Zeiten, Trainer Hannes machte aus der Not eine Tugend. Denn derzeit sind bei Borussia Freialdenhoven so viele Spieler verletzt, dass die Personaldecke langsam, aber sicher hauchdünn wird.

Der FC Bergheim 2000 machte es der Borussia leicht, dennoch das Punktekonto abzupolstern. Nach der bitteren Niederlage in Alfter kam dieser Sieg gerade recht. Zumindest das Selbstbewusstsein ist bei der Borussia gestiegen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert