Mitsing-Konzert mit Heuser und Backes-Band im Jülicher Park

Von: -vpu-
Letzte Aktualisierung:
14519001.jpg
Ob hohe, tiefe oder mittlere Stimmlagen: Beim Mitsing-Konzert im Brückenkopf-Park kann am 28. Mai jeder mitschmettern. Johannes Vaehsen (r.) von der Backes-Band und die Parkleitung freuen sich.

Jülich. Die Witterung in den ersten vier Monaten des Jahres war nicht berühmt. Von daher sollte man unterstellen, dass eine Open-Air-Freizeiteinrichtung wie der Brückenkopf-Park in Jülich das zu spüren bekommt. Dem ist in diesem Jahr bislang nicht so. Die Statistik wird immer besser.

Bis Ende April verzeichnete die Betreibergesellschaft ein Plus von über 8000 Gästen gegenüber dem Vorjahr: 41.169 im Vergleich zu 33.000. „Die Zahlen können sich sehen lassen“, brachte es Heinrich Horrig als Chef vom Dienst bei der monatlichen Rück- und Vorschau am Donnerstag auf den Punkt.

Die erste größere Veranstaltung – der Frühlingsmarkt im Stadtgarten – hatte fast 4200 Gäste dank eines starken zweiten Tages und trug damit ihr Scherflein zum Plus im Park bei. Die Junge GmbH als externer Veranstalter legt am Sonntag, 21. Mai, den nächsten Mädels- und Kindermarkt auf, über den wir noch gesondert berichten. Eine Woche später, am 28. Mai, startet auf und vor der Hauptbühne ein Experiment: Wie singfreudig ist das Jülicher Land?

Die Backes-Band mit Mitgliedern aus Titz und Jülich lädt zum Mitsingen ein und hat prominente Unterstützung. Der Kölner Musiker und Komponist Björn Heuser, der im Wochentakt in der Domstadt ausverkaufte Mitsing-Abende gestaltet, ist als „special guest“ dabei. Die Formation hat diesen Nachmittag (Beginn 15 Uhr) auf eigene Kappe organisiert, weil sie glaubt, dass ein Mitsing-Konzert perfekt in die „supergeeignete Location“ im Brückenkopf-Park passt. Das sagte Schlagzeuger Johannes Vaehsen bei der Vorstellung. Wenn das gut einschlägt, hoffen Band und Park-Geschäftsführung auf die Begründung einer kleinen Tradition.

Das Konzert findet bewusst früh statt, weil es sich an die ganze Familie richtet. Die Musiker und ihre Freunde sorgen dafür, dass niemand hungrig oder durstig bleiben muss. Tickets für diese Veranstaltung im Stadtgarten kosten 3 Euro im Vorverkauf (Buchhandlung Fischer Jülich, im Brückenkopf-Park; E-Mail an karten@backes-band.de) und am Veranstaltungstag 5 Euro.

In genau einem Monat, am 4. und 5. Juni, steht dann zum 13. Mal der Klassiker am Lindenrondell auf dem Plan: das Epochenfest an Pfingsten. Diesmal sorgen laut Vize-Geschäftsführer Hajo Bülles 850 Darsteller dafür, dass die sicher zahlreichen Besucher „Geschichte bestaunen und mitmachen“.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert