Mit Ausdauer und Bewegung gegen Diabetes

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9950412.jpg
Alexander Weisser, Kaufmännischer Direktor, Dr. med. Frank Engelmann, Monika Herper, Wolfgang Schmitz, Monique Amerein (alle drei KSB) und Bürgermeister Wolfgang Witkopp freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit. Foto: Kròl

Linnich. Zu einer ersten Kooperation fanden sich das St.-Josef-Krankenhaus Linnich und der Kreissportbund Düren (KSB) zusammen. Sie bieten nun Diabetes-Patienten die Möglichkeiten zur körperlicher Aktivität.

Unter dem Leitgedanken „Diabetes wegbewegen“ beinhaltet dieses Angebot ein für Diabetiker ausgelegtes Bewegungsprogramm. Der Kurs startet am Dienstag, 12. Mai, ab 20 in der Turnhalle der katholischen Grundschule Linnich am Bendenweg 25. Dort wird die speziell für Diabetes ausgebildete Übungsleiterin Monika Herper vom Kreissportbund durch den Kurs führen. Unterstützt wird sie vom betreuenden Diabetologen Dr. med. Frank Engelmann vom St. Josef Krankenhaus.

„Ausdauersport ist das A und O, wirkt Gefäßverkalkungen entgegen, senkt nicht nur den Blutdruck, sondern auch Blutzuckerspiegel, den Cholesterinspiegel und den Bedarf an Medikamenten. Er verbessert die Lebensqualität und erhöht die Lebenserwartung“, wies Dr. Engelmann auf die Vorteile regelmäßiger körperliche Aktivitäten hin.

Auch Wolfgang Schmitz, 1. Geschäftsführer Kreissportbund Düren, begrüßte die Zusammenarbeit mit dem Linnicher Krankenhaus „Der Nordkreis war in dieser Hinsicht zu lange in der Versenkung. Wir sind froh, hier praktische Unterstützung leisten zu können.“ Bürgermeister Wolfgang Witkopp meinte, nachdem es im Stadtgebiet immer mehr anerkannte Bewegungskindergärten gibt, sei man nun mit dem Diabeteskurs an beiden Seiten der Altersskala aktiv. „Wenn sich weitere Optionen ergeben, werden wir sie gerne aufgreifen“, so Witkopp.

Verordnungsfähig

Von Seiten des Kreissportbundes wurde darauf hingewiesen, dass der Diabetes-Sport als Reha-Maßnahme über den Hausarzt verordnungsfähig ist und die Krankenkasse auf Anfrage zu 100 Prozent übernimmt. Ansprechpartner für Interessenten ist Monika Herper, vom Kreissportbund Kontakt: m.herper@ksb-dueren.de.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert