Mit 2,44 Promille gegen Schildermast

Von: pol-dn
Letzte Aktualisierung:

Jülich. Mit 2,44 Promille gemütlich durch den Montagnachmittag: Starker Alkoholeinfluss war offensichtlich die Ursache für einen Verkehrsunfall, der sich gegen 16.15 Uhr auf der Bundesstraße 55 in Höhe der Ortslage Welldorf ereignete.

Dabei wurde ein 59 Jahre alter Pkw-Fahrer aus Jülich leicht verletzt und ein Schildermast erheblich beschädigt. Es entstand ein geschätzter Sachschaden von mehr als 5.000 Euro.

Gegen 16.15 Uhr fuhr der 59-Jährige auf der B 55 Richtung Jülich und wollte am Abzweig Welldorf auf die L 264 einbiegen. Dazu benutzte er die separate Abbiegespur, an deren Ende er aber nicht dem Straßenverlauf nach rechts folgte, sondern geradeaus gegen einen Straßenschild auf einer Verkehrsinsel fuhr.

Bei der Unfallaufnahme konnten die Polizeibeamten deutlichen Alkohohlgeruch bei dem Jülicher wahrnehmen. Deswegen wurde ein Alkoholtest durchgeführt, der satte 2,44 Promille ergab.

Der verletzte 59-Jährige musste in ein Krankenhaus gefahren werden, wo er ambulant behandelt wurde. Dem alkoholisierten Unfallverursacher wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein sicher gestellt.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert