Linnich - Mit 125 Blutspenden absolute Spitze in Linnich

Mit 125 Blutspenden absolute Spitze in Linnich

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
13801204.jpg
Im Rathaus der Stadt Linnich ehrte der Ortsverein Linnich des Deutschen Roten Kreuzes seine treuen Blutspender. Foto: Kròl

Linnich. „Stille Helden“, einen Song der Mundartgruppe „Höhner“, zitierte der Vorsitzende des Ortsvereins Linnich des Deutschen Roten Kreuzes, Dieter Reitz, und hob damit das ganz besondere Engagement der zahlreichen Blutspender hervor. Sie opfern nicht nur ihre Zeit, sondern geben auch ihr Blut, um anderen Menschen zu helfen, betonte Reitz.

Ins Rathaus der Stadt Linnich hatten er und sein Team all jene eingeladen die 10, 25, 50 und 75 Mal zur Blutspende gegangen waren. Ganz besonders aber hob er Hans Günter Sieberichs hervor, der sogar 125 Mal sein Blut für andere geopfert hatte. Ihm galt ein herzlicher Applaus aller Anwesenden.

„Blutspender sind etwas ganz Besonderes“, betonte Reitz, denn nur drei Prozent der Bevölkerung gehen regelmäßig zu den Blutspendeterminen. Deshalb sah der Vorsitzende des Linnicher DRK es auch als besonders sinnvoll und wichtig an, diese Lebensretter einmal ins Rampenlicht zu stellen. „Sie sind eine herausragende Minderheit“, lobte er die Versammelten.

Mit einem kleinen Film demonstrierte er den Weg des Blutes vom Spender bis zu jenen Menschen, die dieses Blut benötigen und seine vielfältigen Verwendungsmöglichkeiten. In seinen anschließenden Dankesworten schloss er nicht nur die Blutspender mit ein sondern auch das Team des DRK Linnich, das bei den Blutspendeterminen stets zur Stelle ist und auch diese kleine Feier mit viel Liebe organisiert hatte.

Gemeinsam mit Bürgermeisterin Marion Schunck-Zenker, die sich seinen Dankesworten anschloss und meinte: „Ihre Spende kommt da an, wo sie gebraucht wird. Wenn Sie zur Blutspende gehen, ist dies auch ein Vertrauensbeweis für das DRK. Sie alle sind ein leuchtendes Beispiel dafür, miteinander und füreinander etwas zu tun“, ehrte er die Blutspender

Für zehnmalige Blutspende wurden an diesem Abend geehrt: Eveline Baumgarten, Nicole Bellartz, Michael Heinz Betz, Norbert Claßen, Robin Deodhar, Thomas Krohn, Marco Leukens, Roland Friedrich Schößer, Renate Schumacher, Alexander Sieberichs und Marcus Spranger. 25 Mal spendeten Torsten Engelmann, Franz Wilhelm Hellenbrandt, Stephan Hellenbrandt, Doris Jennes, Michael Lamersdorf, Heinz Lübbe, Julia Mülfarth, Sarah Schoder und Dagmar Zander. Sogar 50 Mal waren Holger Bürger, Mike Schiffer und Günter Schölgens dabei und 75 Mal Alfons Dümmler, Matthias Eidams, Wilhelm Jansen und Alfons Schumacher. 125 Mal spendete Hans Günter Sieberichs sein Blut.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert