„Merscher Höhe“: Niederzier stellt Weichen

Von: ja
Letzte Aktualisierung:

Niederzier. Die Gemeinde Niederzier hat die Weichen für das mit der Stadt Jülich und der Gemeinde Titz geplante interkommunale Gewerbegebiet „Merscher Höhe“ gestellt.

Weil das 51 Hektar große Areal nur genehmigt wird, wenn alle drei Kommunen sich bereit erklären, auf derzeit noch für Bebauung vorgesehene Flächen zu verzichten, hat der Gemeinderat einstimmig eine Flächennutzungsplanänderung auf den Weg gebracht.

Um den „Campus Merscher Höhe“ zu realisieren, bringt Niederzier 14 Hektar ein. Mit Blick auf die Tagebaunachfolgelandschaft genießt das Projekt im Niederzierer Rat höchste Priorität.

Auf der „Merscher Höhe“ soll neben forschungs- und technologieorientierten Unternehmen, überregional bedeutsames Gewerbe angesiedelt werden. Auch das Thema Energiewirtschaft soll sich dort wiederfinden.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert