„Meister Adebar“ narrt Polizei und Helfer

Letzte Aktualisierung:
7457299.jpg
„Meister Adebar“ präsentierte sich wendiger als gedacht und entwischte allen Versuchen der Helfer. Foto: Horrig

Juelich. Ein Radfahrer aus Inden informierte die Jülicher Polizei über einen vermeintlich verletzten Storch an der B 56. Die Beamten fuhren zur Einsatzstelle, alarmierten den Brückenkopf-Zoo und baten um Mithilfe beim Einfangen des Vogels.

Doch zeigte sich „Meister Adebar“ wendiger als gedacht und entwischte allen Versuchen der Helfer. Unverrichteter Dinge wurde die „Rettungsaktion“ abgebrochen, als der Storch zum Flug Richtung Jülich ansetzte.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert