Meerschweinchen hoppeln durch das Klassenzimmer

Letzte Aktualisierung:
Auf Tuchfühlung. SchirmerschÀ
Auf Tuchfühlung. Schirmerschüler lesen Tiergeschichten und lernen einige der Hauptfiguren sogar hautnah kennen. Foto: Schule

Jülich. Tierische Sache: In der Unterstufe der Schirmerschule hoppelten Meerschweindchen durch das Klassenzimmer, und die Kindern kamen während einer Projektwoche mit dem Verein „Tiere als therapeutische Begleiter” sogar in Tuchfühlung mit Schlangen.

In diesem Jahr haben die Kinder der Klassen U1 bis U3 erforscht, wie unterschiedliche Tiere in Büchern dargestellt werden. Dazu wurden Tiergeschichten gelesen, und die Kinder konnten nach Herzenslust in verschiedenen Tierbüchern schmökern.

In besondere Weise illustriert wurde die Bücherwelt durch die zahlreichen lebendigen Tiere, die im Verlauf der Woche den Schülern wiederholt Besuche abstatteten. Unter fachkundiger Anleitunerfahrener ehrenamtlicher Helfer konnten die Schüler verschiedene Kunstprojekte mit Hunden durchführen oder ausgiebig mit Kaninchen und Meerschweinchen schmusen. Besonders beeindruckend fanden sie den Besuch exotischer Tiere wie Schlangen oder Bartagamen, die viele von ihnen noch nie aus der Nähe gesehen hatten.

Ein besonderes Erlebnis bildete der Besuch der Jülicher Stadtbücherei, bei dem die Kinder neben ihren Lehrerinnen auch von zahlreichen Hunden begleitet wurden. Gemeinsam mit diesen wurde eine gemütliche Vorleserunde durchgeführt, bevor die Kinder auf eigene Faust in den Bücherregalen auf Entdeckungstour gehen durften.

Den Abschluss der Projektwoche bildete eine kleine Ausstellung, in der die Schüler Eltern und Interessierten die im Verlauf der Woche entstandenen Werke präsentierten. Hier konnten künstlerische Arbeiten ebenso bewundert werden wie eigene Texte, die die Kinder in Anlehnung an vorhandene Bücher hergestellt hatten.

Viel Beifall fand ein kleines Schattenspiel, das eine Gruppe in Anlehnung an eine bekannte Tiergeschichte präsentierte. Für das leibliche Wohl der zahlreichen Besucher hatten die Kinder vorgesorgt, wobei sie auch die Leckereien für die vielen vierbeinigen Besucher nicht vergessen hatten.

Der Verein „Tiere als therapeutische Begleiter” sucht noch Leute mit Interesse an der tiergestützten Arbeit. Kontakt: Tel.: 02461/2178 Tierarztpraxis Dr. Reinartz , Jülich, oder Webseite: http://www.4pfotentherapie.de
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert