Marktaktion für das Jugendkirchen-Projekt

Letzte Aktualisierung:
14391021.jpg
Das Jugendkirchen-Team geht auf die Straße, um das Projekt Begegnungsraum vorzustellen und Geld zu sammeln. Foto: Barbara Biel

Jülich. Die Pfarrei Heilig Geist Jülich wird am Samstag, 15. April, von 10.30 bis 13 Uhr wird auf dem Marktplatz in Jülich über das Jugendkirchen-Projekt in der Saleskirche und die Fundraisingaktion zum geplanten Umbau eines barrierefreien Begegnungsraums für die Jugendkirche informieren.

Mitglieder des Pastoralteams und der Pfarreigremien halten einen kleinen, fair gehandelten Ostergruß bereit und legen den Passanten die Unterstützung des Jugendkirchenprojekts ans Herz. Es gibt viele Möglichkeiten, diese innovative Idee für engagierte junge Christen mitzutragen.

In Jülich wächst eine Gemeinschaft aus jungen Menschen (14 bis 25 Jahre) – das Jugendkirchen-Team. Sie treffen sich regelmäßig, um in verschiedensten Veranstaltungen ihren Glauben auf jugendliche Art zu leben und zu teilen. Die Gruppe umfasst Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende unterschiedlichster Herkunft, die ihre Sehnsucht und Suche nach einem sinnerfüllten Leben verbindet. Sie benötigen dringend einen attraktiveren Begegnungsraum, den sie selber gestalten können.

Hierfür soll die ehemalige Seitenkapelle der Saleskirche ab Sommer 2017 umgebaut werden und unter anderem mit einem barrierefreien Zugang, einer barrierefreien Toilette, neuen Fenstern und einer besseren Heizung ausgestattet werden. So entsteht Raum für junge Leute, für Gott und die Welt …

Die Pfarrei Heilig Geist und das Bistum Aachen übernehmen einen großen Teil der Umbaukosten, aber es muss noch Geld über gezielte Fundraising-Aktionen aufgebracht werden. Deshalb nutzen die Verantwortlichen des Jugendkirchen-Projekts die Crowdfunding-Initiative der Pax-Bank. Ziel bei diesem Crowdfunding ist es, die alten, gebrochenen und dunklen Glasbausteine der Seitenkapelle durch neue und helle Fenster ersetzen zu können – dieser Teil der Maßnahme kostet ca. 7500 Euro.

Dadurch erhält der neue Versammlungsraum der Jugendkirche mehr Tageslicht, im Winter mehr Wärme und damit eine einladende Atmosphäre für gemeinsame Aktionen von jungen Leuten.

Das Jugendkirchen-Team will in den neuen barrierefreien Räumen weitere Jugendliche ab 14 Jahren aus dem Jülicher Land willkommen heißen. So entsteht unter dem Motto „jugend.kirche.erleben“ für die jungen Leute ein Raum, der offen ist für Begegnung und Spiritualität, für Gestaltung und Entfaltung, für Leben und Glauben, für Stille und Aktion.

Beachtliches Engagement

Die Jugendlichen des Jugendkirchen-Teams investieren beachtlich viel Zeit, Anstrengung und Kreativität in den Aufbau der Jugendkirche. Damit bereiten sie eine gute Grundlage für die Zukunft der Kirche von Jülich und für die Weitergabe des christlichen Glaubens beziehungsweise christlicher Werte.

Die Jugendkirche bietet allen jungen Menschen – gleich welcher Herkunft – die Möglichkeit einer sinnvollen Freizeitbeschäftigung und christlicher Gemeinschaft in einer Atmosphäre der Akzeptanz und Toleranz und ohne jeglichen Leistungsdruck. In geschütztem Rahmen können Jugendliche hier dem Sinn ihres Lebens auf die Spur kommen und ihre eigene christliche Spiritualität entfalten.

Bei erfolgreicher Finanzierung werden neue Fenster für den Begegnungsraum der Jugendkirche gekauft und eingebaut. Sollte das Spendenziel von 7500 Euro überschritten werden, kommt der zusätzliche Ertrag weiteren geplanten Umbaumaßnahmen zugute.

Interessierte und Unterstützer finden Näheres unter dem Link: www.wo2oder3.de/fenster-juki-juelich-1

Für jeden Spender von mindestens 5 Euro (und dem Häkchen Spendenquittung) legt die Pax-Bank einmalig aus ihrem Spendentopf noch 5 Euro drauf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert