Jülich - Mann rastet am Festzelt aus

Mann rastet am Festzelt aus

Von: pol/red
Letzte Aktualisierung:
Symbol Schlägerei Prügel Faust Gewalt Polizei Überfall Foto Karl-Josef Hildenbrand dpa
Ein Mann aus Erkelenz hat am Wochenende erst seine Frau und anschließend mehrere Polizisten verletzt. Symbolfoto: Karl-Josef Hildebrand/dpa

Jülich. Das erste heiße Karnevalswochenende ist Geschichte. Teil dieser Geschichte ist ein Polizeieinsatz am Festzelt in Lich-Steinstraß, bei dem ein Mann aus Erkelenz zunächst eine Frau verprügelt und verletzt hatte und dann auf die Polizisten losgegangen war.

Am Samstagabend kurz vor 23 Uhr hatten Zeugen eine Auseinandersetzung zwischen einem Mann und einer Frau beobachtet. Während die Polizei auf der Anfahrt war, schritten Zeugen gegen den 45-Jährigen aus Erkelenz ein, der die am Boden liegend Frau schlug. Später stellte sich heraus, dass der Erkelenzer seine Lebensgefährtin verprügelt und verletzt hatte.

Der 45-Jährige ließ sich von den Polzisten nicht beruhigen. Er beschimpfte die Polizei und schlug einem Beamten ohne Vorwarnung ins Gesicht. Erst nach Einsatz von Pfefferspray konnte der Erkelenzer, der massiven Widerstand leistete, gefesselt und in Gewahrsam genommen werden.

Er verletzte zwei Polizisten und einen Rettungssanitäter, die drei blieben jedoch dienstfähig. Im Rahmen des eingeleiteten Strafverfahrens wurde ihm zu Beweiszwecken eine Blutprobe entnommen.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert