Majoretten- und Cheerleader-Team als Gastgeber auf Gewinnerseite

Letzte Aktualisierung:
11020035.jpg
Die Majoretten und Cheerleader vom Team Aldenhoven bei den Titelkämpfen. Foto: Marius Kesik

Aldenhvoen. In Aldenhoven wurde am vergangenen Wochenende die internationale deutsche Meisterschaft der Majoretten und Cheerleader ausgetragen. An beiden Tagen traten insgesamt fast 200 Tänzerinnen und Tänzer mit ihren Darbietungen auf.

So brachten sie die mit mehreren Hundert Fans prall gefüllte Franz-Vit-Halle in Aldenhoven zum Kochen. Die acht Vereine, die aus ganz Deutschland angereist waren, fühlten sich pudelwohl und somit verlief die ganze Veranstaltung in einer sehr freundschaftlichen Atmosphäre.

Nachdem zwei Tage lang der Schweiß vergossen worden war, flossen am Sonntag die Freudentränen bei der spannenden Pokalübergabe. Die Siegerehrung übernahmen Schirmherr Markus Mingers von der Anwaltskanzlei Mingers&Kreuzer sowie Aldenhovens Bürgermeister Ralf Claßen.

Zu den erfolgreichsten Vereinen zählten dabei die Gastgeber, was das großartige Wochenende perfekt enden ließ. Folgende Erfolge durften gefeiert werden: 5 Mal Deutscher Meister (Chiara Sikora in Solo C 1 Stab und Solo C 2 Stäbe; Alisha Schmitz in Solo B 1 Stab; Showtanz Gruppe B und Tanzformation Gruppe B), 5 Mal Deutscher Vizemeister (Michelle Olbrich in Solo C 1 Stab und Solo C 2 Stäbe; Michelle Olbrich und Chiara Sikora im Duo und die Tanzformationen in Gruppen A und B) sowie 4 Mal der dritte Platz (Alina Göbbels und Jolina Otten im Duo, Standard Tradition, Cheerleader Mix und Cheerleader Gruppe B).

Für die hervorragende Organisation war das Majoretten- und Cheerleader-Team aus Aldenhoven verantwortlich. Der Verein existiert zwar erst seit etwa fünf Jahren, entwickelte sich aber innerhalb der kurzen Zeit zu einem der größten Vereine im Ort. Aus anfänglich einer Handvoll Freundinnen, die den Verein im November 2009 gründeten, sind inzwischen über 40 aktive Mitglieder im Alter von drei bis 30 Jahren geworden. Hinzu kommt noch die gleiche Zahl inaktiver Mitglieder, die den Verein unterstützen und ohne die ein Event, wie am vergangenen Wochenende niemals möglich gewesen wäre.

Wer sich selbst gerne von dem familiären Umfeld begeistern lassen möchte – egal ob als aktives oder passives Mitglied – wird um Meldung bei folgender E-Mail-Adresse gebeten: t.kesik@gmx.de

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert