Lkw prallt gegen Baum: Flüssiger Kalk und Diesel ausgelaufen

Von: ma.ho./red
Letzte Aktualisierung:
Unfall
Ein Lkw samt Ladung ist am Samstagmorgen auf der L136 gegen einen Baum geprallt. Foto: Horrig

Aldenhoven. Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Samstagmorgen auf der Landesstraße 136 in Richtung Schleiden gekommen. Aus bisher ungeklärter Ursache geriet ein 30-jähriger Lkw-Fahrer aus Gangelt auf den rechten Grünstreifen und stieß anschließend frontal gegen einen am Fahrbahnrand stehenden Baum.

Der Lastzug war mit etwa 18 Tonnen Kalkmilch beladen. Ein Tankwagen und der Dieseltank wurden durch den Aufprall aufgerissen, so dass die Feuerwehr die Ladung sichern musste. Rund zwölf Tonnen flüssiger Kalk liefen aus. Auch rund 500 Liter Diesel flossen aus dem Tank und mussten von der Feuerwehr mit Bindemittel abgestreut werden.

Ein großer Teil des Treibstoffs sickerte ins Erdreich; Ordnungsamt und Untere Wasserbehörde wurden informiert. Laut Polizei entstand jedoch kein Umweltschaden. Der Rettungsdienst brachte den leicht verletzten Fahrer ins Krankenhaus. Sowohl an der Zugmaschine als auch am Auflieger entstand ein Totalschaden in Höhe von etwa 80.000 Euro. Die L136 wurde für die Zeit der Aufräumarbeiten bis 20 Uhr komplett gesperrt.

Leserkommentare

Leserkommentare (1)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert