Lions Club schüttet das Füllhorn aus

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
5023293.jpg
Sie alle durften sich über einen Scheck des Lions Clubs Jülich Juliacum freuen. Foto: Kròl

Jülich. „Für einen Präsidenten ist das immer der schönste Termin des Jahres“, freute sich Hartmut Prüss, amtierender Präsident des Lions Clubs Jülich Juliacum. Er und seine Mitstreiter hatten ins Hotel Kaiserhof eingeladen, um den Erlös aus der diesjährigen Weihnachtsaktion auszuschütten.

Unter dem Motto „Hilfe mit Herz und Hand“ hatten die Club-Mitglieder auf dem Jülicher Weihnachtsmarkt wie alljährlich Lose für ihre große Tombola verkauft. 20.000 Lose mussten an den Mann bzw. die Frau gebracht werden. Sie fanden reißenden Absatz, schließlich lockten 1200 attraktive Sachpreise. Dies bedeutete aber für jedes Mitglied so manche Stunde bei Wind und Wetter am Lions-Stand.

Unterstützt wurden die „Löwen“ dabei von ihren Ehefrauen, dem Lions-Damen Club Jülich Gavadiae, dem Leo-Club Düren-Jülich und den Freunden aus Neuss Obertor. Weiterhin wurden im Vorfeld zum Weihnachtsmarkt und zur Adventszeit wieder rund 3500 Adventskalender verkauft, in denen auch 350 Gewinne versteckt waren.

Doch der Verkauf von Losen und Kalendern war nur die Spitze des Arbeitsberges. Im Vorfeld galt es auch, die Preise zu beschaffen. „Unser guter Wille und unsere Man-Power reichen für ein solches Projekt nicht aus. Wir brauchen auch Menschen, die uns unterstützten“, betonte Prüss. Daher galt sein besonderer Dank all jenen, die mit Sachpreisen und Geldspenden diese Projekte fördern. „Sie tun dies, weil sie wissen: das ist gut. Wir sind das soziale Aushängeschild des Jülicher Weihnachtsmarkts“, schloss der Präsident seine Ausführungen.

Nachdem nun Kassensturz gehalten war und man 21.500 Euro verteilen konnte, mussten entsprechende Projekte und Einrichtungen ausgewählt werden. In diesem Jahr fiel die Wahl der Lions auf das AWO-Seniorenzentrum Huchem-Stammeln, den Caritasverband für die Region Düren-Jülich, den Förderverein integrative Kita Purzelbaum Jülich, den Förderverein Kita Sonnenschein Jülich, den Förderverein des Krankenhauses Jülich, den Förderverein Regionale Arbeitsstelle zur Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Zuwandererfamilien im Kreis Düren, die Freunde und Förderer der GGS Aldenhoven, die Hauptschule Jülich, die Jugendschutz-Zeltdisco Jülich, Kleine Hände Jülich, Kindergarten Wilde 13 Jülich, Realschule Jülich, Seniorenheim St. Hildegard Jülich, Seniorenheim Heilige Familie Hasselsweiler, Spielgruppe Fliegenpilz in Jülich, Telefonseelsorge Düren-Jülich, Tiere als therapeutische Begleiter in Jülich, Wildenburg Team Jülich Südwest, Wohnanlage Sophienhöhe in Niederzier.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert