Linnich - Linnichs Gebührenzahler freuen sich über Stabilität

Linnichs Gebührenzahler freuen sich über Stabilität

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Linnich. So unspektakulär wie in diesem Jahr ist schon lange nicht mehr der komplette Gebührenhaushalt der Stadt Linnich aufgestellt und vor allem beschieden worden.

Ohne Diskussion und ohne Abstriche einstimmig wurden vom Bau- und Liegenschaftsausschuss die Gebührensatzungen für Abwasser, Abfallentsorgung, Straßenreinigung und Friedhofswesen dem Stadtrat zur Verabschiedung empfohlen.

Linnichs Gebührenzahler dürfen sich freuen. Empfindliche Erhöhungen bleiben völlig aus. Im Gegenteil: Die bisherigen Gebühren werden mit Ausnahme des Bereichs Abfallentsorgung unverändert übernommen. Und selbst dort ist die Gesamtkalkulation positiv.

Wie die Verwaltung darlegte, wird es eine leichte Erhöhung der Restmüll-Gebühren geben. Geschuldet ist diese Erhöhung einer „Verteuerung bei der Holzabfuhr im Rahmen der Sperrmüllabfuhr“. Auf der anderen Seite gehen die Gebühren beim Biomüll spürbar zurück. Unter dem Strich, so hatte die Verwaltung ausgerechnet, ergibt sich in der Summe von Restmüll- und Bioabfall sogar eine leichte Verbesserung. Gegenüber dem laufenden Jahr wird der Gebührenzahler 2017 um 11 Euro weniger belastet.

Interessant ist eine weitere Zahl: Die Abfallgebühren in diesen beiden Bereichen haben sich seit 2011 deutlich verringert. Im direkten Vergleich der Jahre 2011 und 2017 ist ein Rückgang von 100 Euro zu verzeichnen, hat die Verwaltung errechnet.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert