Linnicher Straßen im Zeichen der Kunst

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
12495645.jpg
Die Schaufenstergalerie, die in diesem Jahr von 16 Künstlern und Künstlerinnen gestaltet wird, gehört zum Linnicher Kultursommer einfach dazu. Foto: Kròl

Linnich. Die Stadt Linnich feiert ihren zehnten Kultursommer und zum zehnten Mal hat Hilde Gottfroh auch wieder Künstler und Künstlerinnen um sich gesammelt, um mit ihnen die Schaufenstergalerie zu gestalten. Es lohnt sich, im Juli und August durch die Straßen der Innenstadt zu schlendern.

Und dann die zahlreichen Kunstwerke, die dort in insgesamt zehn Geschäften gezeigt werden, zu bestaunen. Bunt und vielfältig ist das, was hier gezeigt wird und reicht von Malerei über Schmuck, Fotografie bis hin zu Holzarbeiten. 16 Künstler und Künstlerinnen sind mit von der Partie. Da sind beispielsweise Hilde Gottfroh und sechs Frauen aus ihrer Malschule, die ihre Arbeiten in der Volksbank Erkelenz präsentieren und die eine breite Palette der Malerei von Pastellarbeiten bis zur Acrylmalerei vorstellen.

Blumige Kunstwerke präsentiert Anne Burggraef in ihrer Blumenwelt, Arnold Krings zeigt seine Holzskulpturen in der Mahrstraße 16 und großformatige Ölmalerei präsentiert Margit Weiergräber bei Computer H&R. Mit seiner Makrofotografie ist Nico Lindstätt beim Geschirrverleih Herzogenrath vertreten und Dorothea Gerards präsentiert ihren Schmuck im Schaufenster des Vereins „Wir in Linnich“.

Schmuck zeigt auch Doris Heck Wilceck beim Coiffeur Müller und auf der anderen Straßenseite zeigt Gerd Jerathe seine Holzarbeiten vom Kinderspielzeug bis zur Bauernmalerei.

Gute Seele

Blumige Malerei stellt Elizabeth Wolf-Öhneskog bei Optik Dahmen vor und abstrakte Malerei präsentiert Agnes Hasse in der Martinus Apotheke. Ein Dankeschön bei der Eröffnung der Straßengalerie richtete der Vorsitzende des Vereins „Wir in Linnich“ an die Künstler und Künstlerinnen, an die Geschäftsleute, die das Forum bieten und natürlich an Hilde Gottfroh, die diese Aktion alljährlich organisiert. Sein Dank galt auch Dorothea Gerards, der guten Seele und Motor des Linnicher Kultursommers, in deren Händen die Fäden zusammenlaufen, sowie Lore Hilger, die das Plakat für die Schaufenstergalerie entwarf.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert