Linnich - Linnicher Kita wird für 900.000 Euro erweitert

Linnicher Kita wird für 900.000 Euro erweitert

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
9239262.jpg
Sie alle wünschten den Bauarbeiten zur Erweiterung der integrativen Kindertagesstätte einen guten Verlauf. Foto: Kròl

Linnich. Ereignisreich begann für die Kinder der Kindertagesstätte Bachpiraten in Linnich, ihre Erzieherinnen sowie die Eltern das neue Jahr. Endlich rückten die Baumaschinen an, um mit der Errichtung des Erweiterungsbaus zu beginnen. Die Bodenplatte ist bereits fertig und in der kommenden Woche sollen die Montagearbeiten beginnen.

In Holztafelbauweise wird der Anbau errichtet. Sind die ersten Arbeiten abgeschlossen, kann zügig und witterungsunabhängig mit dem Innenausbau begonnen werden. Anfang Mai, so schätzt Architekt Norbert Freudenberg, soll bereits die Übergabe erfolgen.

Die Kinder können dann die beiden neuen Gruppenräume mit allem, was dazugehört, in Besitz nehmen. 360 Quadratmeter werden an die bestehende Kita angebaut, so dass diese dann über vier Gruppenräume mit insgesamt 770 Quadratmetern verfügt. Die Baukosten betragen 900.000 Euro.

Kinder besuchen Baustelle

Da die Bauarbeiten schon begonnen haben, der Start dieses wichtigen Vorhaben aber nicht unbeachtet bleiben sollte, trafen sich Kinder, Eltern, Vertreter der „Lebenshilfe Düren“, die Träger der Kita Bachpiraten sind, sowie Vertreter des Kreises Düren und der Stadt Linnich, um sich auf der Baustelle umzusehen.

Bereits im März 2013 wurden erste Pläne geschmiedet. Schwierig gestaltete sich allerdings die Suche nach Sponsoren, wie Norbert Freudenberg berichtete. Nun sind die letzten Steine aus dem Weg geräumt und mit der Fertigstellung des Anbaues können alle Betreuungswünsche in der Stadt Linnich erfüllt werden, zumal die Bachpiraten-Kita integrativ ist und in ihren insgesamt vier Gruppen auch U3-Betreuung anbietet.

Mit der Fertigstellung des Bauvorhabens können auch die Kinder aus der Notgruppe umziehen, die zurzeit noch in der Hausmeisterwohnung der Hauptschule untergebracht sind, so dass alle wieder unter einem Dach vereint sind.

Die Stadt will außerdem dafür sorgen, dass die Kita ein größeres Außengelände erhält. Für die umgebaute Hausmeisterwohnung überlegt der Geschäftsführer der Lebenshilfe, Wolfgang Prümm, schon interessante Pläne, die er allerdings noch nicht öffentlich kundtun mochte. Er hieß nicht nur die zahlreichen Gäste willkommen, sondern sprach allen Beteiligten auch ein Wort des Dankes aus.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert