Linnicher Baugebiet mit sozialer Komponente

Letzte Aktualisierung:
spatenmäusbu
Mehr Hände als Spaten gab es beim symbolischen Auftakt des Baugebiets „Im Wiesengrund”, dem ersten in Linnich mit Kinderbonus. Foto: Jonel

Linnich. In der Linnicher Mäusgasse wird künftig reichlich Baustellenverkehr herrschen. Dort beginnt die Erschließung des Baugebiets „Im Wiesengrund”.

„Das ist das größte Baugebiet, das wir als NRW.Urban mit der Stadt entwickeln”, erklärte Dr. Franz-Josef Lemmen beim obligatorischen Spatenstich. Das vier Hektar große Gelände hat eine lange und bewegte Geschichte, an die Manfred Neukirchen als Vertreter des Bürgermeisters erinnerte.

Bis einen Tag vor dem Erschließungsauftakt erinnerte noch ein altes Bauschild an Bestrebungen aus den 1990er Jahren, als die Firma Eurode in Linnich preiswerte Einfamilienhäuser bauen wollte - ähnlich Koslarer Siedlung.

Das ist Geschichte. Die Zukunft sieht anders aus. Aus dem Gesamtareal mit einem ausgedehnten Grünbereich im Norden werden 50 Grundstücke mit Größen von 260 bis maximal 620 Quadratmetern geschnitten. Die Preise liegen bei 115 bis 125 Euro/Quadratmeter (erschlossen).

Fest eingeplant ist im Übrigen ein Kleinkinderspielplatz. Mit der Erschließung des Baugebiets mit Kanal und Baustraße (Gesamtvolumen rund 500.000 Euro) ist die Linnicher Firma Blandfort beauftragt. Diese Arbeiten sollten in drei, vier Monaten erledigt sein, schätzt Dr. Lemmen, so dass im Spätsommer mit dem Bau der ersten Häuser begonnen werden könnte. Nachfrage ist schon spürbar. „Die ersten Grundstücke werden bereits in der kommenden Woche veräußert”, verkündete Lemmen.

Als erstes der Linnicher Baugebiete wird „Im Wiesengrund” die so genannte soziale Komponente haben. Grundstückskäufer erhalten pro Kind unter 18 Jahren einen Nachlass auf den Grundstückspreis von 1000 Euro. Der Kinderbonus ist begrenzt auf maximal 3000 Euro.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert