Trotz „Großbaustelle“: Linnicher Andreasmarkt findet statt

Linnicher Andreasmarkt findet trotz „Großbaustelle“ statt

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Trotz der „Großbaustelle“ Innenstadt wird der Linnicher Andreasmark am kommenden Montag, 4. Dezember, seine Stände öffnen.

Diesmal wird sich das Marktgeschehen komplett auf die Oberstadt konzentrieren. Selbst die Landmaschinen, die traditionell den Place de Lesquin in Beschlag genommen haben, werden heuer auf dem Kirchplatz Position beziehen.

120 Stellplätze hat die Stadt an Händler und Aussteller vergeben. Nach wie vor ist der Bereich Textilien Spitzenreiter mit 23 Einzelständen. Haushalts- und Stahlwaren liegen allerdings dicht auf mit 20 Ständen. Imbiss und Getränke bringen es immerhin noch auf 15 Stände und Lederwaren auf zehn.

Wie schon in den vergangenen Jahren zu beobachten, dürften die tierischen Marktbeschicker dem Andreasmarkt abermals und gerade wegen des Wegfalls der Place de Lesquin fernbleiben. Ponys und Kleinpferde erinnerten an die Wurzeln des Andreasmarktes, der 1571 erstmals stattfand und Linnichs Namen als Umschlagplatz für Pferde und Vieh bis an den Niederrhein bekannt machte.

Mit dem Kirchplatz und dem Altermarkt werden am kommenden Montag zwei klassische Plätze zu Zentren des Marktreibens. Sie sind bereits ab Freitag, 1. Dezember, gesperrt. Auch die Brachelener Straße wird bis Haus Nummer 18 als Budenstraße genutzt.

Der Andreasmarkt hat natürlich auch Auswirkungen auf den Öffentlichen Personennahverkehr. Für die Linien 279 und 280 sowie der RVE Busverkehr Rheinland wird in Höhe der Haltestelle SIG Combibloc, Erkelenzer Straße, eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Alle anderen innerstädtischen Haltestellen werden nicht angefahren. Als Ersatz können Fahrgäste die Haltestelle Rurdorf, Zur Frack, nutzen.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert