Linnich - Linnich würdigt 300 Jahre Stadtratserfahrung

Solo Star Wars Alden Ehrenreich Kino Freisteller

Linnich würdigt 300 Jahre Stadtratserfahrung

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:
9076157.jpg
Bei der Ehrung der ausgeschiedenen Ratsmitglieder verbeugte sich Bürgermeister Wolfgang Witkopp (r.) vor über 200 Jahren kommunalpolitischer Erfahrung. Foto: Jonel

Linnich. Nichts hätte den Umbruch im Linnicher Stadtrat besser dokumentieren können als diese Runde von zehn Männern und einer Frau in ihrer Mitte: Allen ist gemein, dass sie über Jahre und Jahrzehnte kommunalpolitische Arbeit an vorderster Front des Gemeinwesens Stadt Linnich geleistet hatten. Sie sind in der Wahlperiode bis 2014 oder mit der Kommunalwahl im Mai aus dem Stadtrat ausgeschieden.

In der letzten Ratssitzung dieses Jahres bereiteten ihnen ihren einstigen Ratskollegen und ihre heutigen Nachfolger einen würdigen Abschied.

„Nehmen Sie noch einmal Platz auf den alten Stühlen, die Sie über die Jahre platt gesessen haben“, flachste Bürgermeister Wolfgang Witkopp. Weit ernster verbeugte er sich vor der Leistung eines jeden Einzelnen, die nichts weniger als ehrenamtlichen Einsatz für die Stadt und ihre Bürgerschaft bedeutete. Für etliche der insgesamt 15 ausgeschiedenen Linnicher Ratsmitglieder ist dieses Engagement nicht beendet. Sie sind lediglich aus der vordersten Front etwas nach hinten in die Etappe gerückt. Als Sachkundige Bürger bringen sie für ihre Fraktionen weiterhin ihre kommunalpolitische Erfahrung in den Fachausschüssen ein.

Mit Dank und Anerkennung dafür, dass sie sich stets für die Belange der Bürger eingesetzt hatten, verabschiedete der Bürgermeister die elf zur Ehrenstunde erschienenen Ehemaligen. Je nach Zugehörigkeitsdauer erhielten sie neben der Urkunde ein kleines Präsent – von der Uhr der Stadt bis hin zu einer eigens angefertigten Porzellanschale.

Mit sechs absolvierten Wahlperioden war Konrad Philippen (CDU) der Nestor unter den Verabschiedeten, hingegen Hans Körffer (PKL) mit einem Dreivierteljahr Ratszugehörigkeit sozusagen der Benjamin der „Ex“-Mannschaft. Nicht anwesend war CDU-Urgestein Hans-Willi Dohmen, der nach der Wahl im Mai und nach neun Wahlperioden aus dem Rat ausschied. Besondere Meriten verdiente sich Andreas Venrath (CDU), der 20 Jahre lang 1. sowie 2. Stellvertretender Bürgermeister Linnichs war.

Neben den Genannten wurden unter dem Beifall des Stadtrates verabschiedet: Michael Hintzen (SPD, 5 Wahlperioden), Alwin Dohmen (CDU, 4), Wilfried Meisen (CDU, 4, nicht anwesend), Hubert Kleinen (CDU, 3), Martha Schalt (CDU. 3), Volker Tissen (CDU, 3), Klaus Flaskamp (SPD, 2), Stanislaw Karlowicz (CDU, 2), Dr. Steffen Peters (SPD, 2, nicht anwesend), Dr. Klaus Selter (FDP, 2) und Bernd Lohmann (CDU, 1, nicht anwesend).

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert