Linnich votiert gegen Solidaritätsumlage

Von: ojo
Letzte Aktualisierung:

Linnich. Die Stadt Linnich wird sich definitiv an der Verfassungsbeschwerde gegen die Solidaritätsumlage 2015 beteiligen. Der Stadtrat genehmigte einen entsprechenden Dringlichkeitsbeschluss.

Die Verfassungsbeschwerde gilt auch für den Fall, dass die betroffenen Kommunen vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Linnich und die Gemeinde Inden zählen zu den Geberkommunen, die die Solidaritätsumlage für finanzschwache Städte und Gemeinden zahlen müssen, obwohl sie selbst finanzielle Probleme haben. Insgesamt beteiligen sich landesweit 48 Städte und 24 Gemeinden an der Beschwerde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert