Linnich - Linnich rückt sich am Sonntag ins rechte Licht

Linnich rückt sich am Sonntag ins rechte Licht

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
15795833.jpg
Sie freuen sich, dass trotz der großflächigen Baustelle die „Linnicher Lichtblicke“ wieder stattfinden können. Foto: Kròl
15795835.jpg
Ein hochwertiger Kalender ist aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des Deutschen Glasmalerei Museums in Linnich herausgegeben worden.

Linnich. Vor dem Deutschen Glasmalerei Museum in Linnich befindet sich zwar eine riesige Baustelle, doch was solls. Gefeiert wird trotzdem oder soll man sagen, gerade deshalb.

Der Andreas Markt findet wie in jedem Jahr statt, zwar ein wenig kleiner und nur im oberen Bereich der Stadt und auch die Aktion „Linnichs Lichtblicke“, die im vergangenen Jahr so erfolgreich gestartet wurde, soll wieder zahlreiche Besucher anlocken.

„Trotz Baustelle – Wir verschaffen Lichtblicke“ versprechen Plakate und Flyer und studiert man das Programm für den kommenden 1. Adventssonntag den 3. Dezember, kann man feststellen, dass sich ein Besuch in Linnich lohnt. Um 11 Uhr geht es bereits los. Die katholische Kirchengemeinde lädt zu ihrem traditionellen Martinus Markt rund um die Pfarrkirche ein und bietet adventliche Bastelarbeiten sowie Speis und Trank in gemütlicher Runde.

Um 15.00 steht das Adventkonzert mit Stefan Palm in der evangelischen Kirche auf dem Programm. Es hat mindestens eine ebenso lange Tradition wie der Advent Markt. Mit Einbruch der Dunkelheit werden dann fünf markante Stellen im Linnicher Stadtbild ins rechte Licht gerückt. Illuminiert werden die Ecke „Karla und Röschen“, sowie West und Nordpromenade mit dem Gedenkstein der ehemaligen Synagoge, das Deutsche Glasmalerei Museum und die beiden Kirchen.

In den Gotteshäusern finden zeitgleich einige musikalische Beiträge statt. In der katholischen Pfarrkirche werden ab 17 Uhr jeweils für eine halbe Stunde der Männergesangverein Linnich, der neue bestehende Chor „Laudes Laetitia“ unter der Leitung von Thomas Offergeld sowie Orgelmusik mit Thomas Offergeld und den beiden Nachwuchsorganisten Thomas Olschitzka und Philipp Tsiakiris geboten.

In der evangelischen Kirche am Altermarkt wird von Wiebke Harbeck und Christoph Dohr Musik für Querflöte und Spinett erklingen und zum Abschluss gegen 19.30 Uhr der Regionale Handglockenchor unter der Leitung von Andrea Katzenburg zu hören sein. Auch im Deutschen Glasmalerei Museum gibt es zur Illumination Musik. Die Wassenberger Jazz-und Gospelsäng4erin Beverly Daley wird hier ab 18.00 Uhr zu Gast sein.

Es ist gleichzeitig eine kleine Geburtstagsparty, denn am 29. November 1997, also vor 20 Jahren feierte man die Einweihung des Museums. Aus diesem Grund hatte man auch die Aktion „Linnichs Rückblicke“, die Bestandteil die Abschluss des Linnicher Kultursommers ist, so weit nach hinten gelegt. Bei Snacks und Getränken will man das Jubiläum und den Ausklang des Kultursommers und der Lichtblicke hier feiern. „Lichtblicke hieß auch damals die erste Ausstellung und der dazu gehörige Katalog.

„Unsere Werte und Lichtblicke“ heißt der Kalender, den das Museum aus Anlass des Jubiläums herausgegeben hat. Er zeigt eine Auswahl von zwölf Kunstwerken des Museums. Der kostbare Kreuzigungszyklus von Johann Thorn Prikker, eine Schenkung der Familie an das Museum ist darin ebenso enthalten, wie das Herbstfenster von Markus Lüpertz, eine Abbildung des Glasobjektes von Pigulla sowie Otmar Alt, Heinz Mack, Geiges, Spierling, Poensgen, Kaldenhoff, Meistermann, Gottfried sowie „Die keusche Pomona“ eines anonymen Künstlers.

Alle Darstellung sind auf hochwertigem Papier gedruckt und der Kalender weist die Maße 30 mal 42 auf. Er ist zum Preis von 12 Euro im Deutschen Glasmalerei Museum erhältlich und eignet sich hervorragenden als Weihnachtsgeschenk für alle Kunstfreunde.

Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert