Linnich - Linnich lockt mit Stadtfest und Autoschau

Linnich lockt mit Stadtfest und Autoschau

Von: Kr.
Letzte Aktualisierung:
Sie sind sich sicher, dass all
Sie sind sich sicher, dass alles getan wurde, um dem Stadtfest nebst Autoschau zum Erfolg zu verhelfen. Von links: Geschäftsführer der Werbegemeinschaft Josef Nobis, der 1. Vorsitzende Rudi Venrath, Georg Theis, Ulrich Bremter, Wolfgang Spenrath und Bürgermeister Wolfgang Witkopp. Foto: Kròl

Linnich. Es ist wieder soweit. Am Samstag und Sonntag, 21. und 22. April, lädt die Werbegemeinschaft Linnich zum Stadtfest ein. Eingebunden ist auch die mittlerweile 24. Linnicher Auto- und Caravanschau auf dem Place de Lesquin.

An beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr präsentieren zwölf Autohändler der Region sowie ein Caravanhändler rund 200 Fahrzeuge. Für alle Autoliebhaber ist dies wieder einmal eine günstige Gelegenheit, zahlreiche Marken und Modelle im direkten Vergleich vor sich zu sehen. Mit dabei, so war im Vorfeld zu erfahren, werden auch einige Elektroautos sein.

Weiterhin ist ein Reifenhändler dort vertreten sowie eine Stand mit Elektro- und Motorfahrrädern und ein Vertragshändler für Motorräder. Außerdem stellen die Treckerfreunde Körrenzig wieder ihre alten Schätzchen vor. Für die Unterhaltung der kleinsten Gäste ist mit einer Hüpfburg und einer Rutsche gesorgt, und natürlich wurde auch an das leibliche Wohl der Besucher gedacht.

Rund 100 Händler haben zum Stadtfest ihr Kommen zugesagt. Sie bieten eine bunte und vielfältige Warenauswahl. Von der Rurbrücke bis in den Kreisel - das obere Ende ist dem Autoverkehr vorbehalten - werden sich die Budengassen ziehen. Mit dabei wird auch ein Trödelmarkt mit vielen attraktiven Schnäppchen sein.

Nur noch eine Bühne

Allerdings gibt es in diesem Jahr auch einige Neuerungen. Die Werbegemeinschaft hat auf eine zweite Bühne verzichtet. Das Unterhaltungsprogramm, das auch mit Hilfe der Linnicher Vereine bestritten wird, spielt sich ausschließlich auf der Bühne am Postparkplatz ab. Hier wird der 1. Vorsitzende der Werbegemeinschaft, Rudi Venrath, am Samstag um 14 Uhr gemeinsam mit Ortsvorsteher Alfred Wermeter das Stadtfest eröffnen.

Doch Musik gibt es bereits ab 12 Uhr. Um 15 Uhr präsentiert sich Doros Tanzstudio und um 16 Uhr die Tanzschule an der Zitadelle Jülich. Die Tanzgruppen des AKV Linnich und der KG Gevenicher Jekke runden das Programm ab.

Um 18 Uhr steigt die Beachparty mit DJ Stefan, in deren Verlauf einige Tanzgruppen noch einmal auftreten werden sowie eine Feuerspuckerin und zwei Tänzerinnen.

Am Sonntag geht es um 11 Uhr mit dem Trommlercorps Kofferen los. Um 12 Uhr erfolgt die offizielle Eröffnung mit Bürgermeister Wolfgang Witkopp. Die Tanzgruppen stehen wieder bereit, und der Pol.-TuS präsentiert seine Jiu Jitsu Abteilung. Nachmittags gibt es außerdem Stimmungsmusik mit den Kaafsäcken.

An beiden Tagen hält die Werbegemeinschaft aber noch eine weitere Attraktion bereit. Im Rahmen des Stadtfestes wird die 1. Stadtmeisterschaft im Bullriding ausgetragen. Gegen ein Startgeld von 4 Euro (Kinder (2,50 Euro) können Männer, Frauen und Kinder an diesem Wettbewerb teilnehmen. Außerdem steht ein Mannschaftswettkampf an. Die Sieger werden am Sonntag um 17 Uhr gekürt.

Verkaufsoffen

In der Nähe der Bühne wird sich in diesem Jahr die Vereinsmeile anschließen, wo sich Linnicher Einrichtungen präsentieren können. Am Stadtfest beteiligen werden sich außerdem die Linnicher Kaufleute, die am Sonntagnachmittag von 13 bis 18 Uhr ihre Geschäfte öffnen werden. So ist alles getan, um dem Stadtfest wieder zu einem Erfolg zu verhelfen. Nun hoffen die Organisatoren nur noch auf gutes Wetter und zahlreiche Besucher von Nah und Fern.
Leserkommentare

Leserkommentare (0)

Sie schreiben unter dem Namen:



Diskutieren Sie mit!

Damit Sie Artikel kommentieren können, müssen Sie sich einmalig registrieren — bereits registrierte Leser müssen zum Schreiben eines Kommentars eingeloggt sein. Beachten Sie unsere Diskussionsregeln, die Netiquette.

Homepage aktualisiert

Finden Sie jetzt neue aktuelle Informationen auf unserer Startseite

Wieder zur Homepage

Die Homepage wurde aktualisiert